Liensberger

ski-damen

Lienz-Slalom: Liensberger voll auf Podestkurs

Artikel teilen

Katharina Liensberger liegt nach dem ersten Slalom-Durchgang in Lienz auf Platz 3 und ist damit voll auf Podestkurs. Vlhova führt vor Gisin.

Favoritin Petra Vlhova hat den ersten Durchgang des Frauen-Slaloms im alpinen Ski-Weltcup in Lienz mit der Bestzeit beendet. Die Slowakin setzte sich am Mittwoch mit 51,53 Sekunden Fahrzeit 0,08 vor der Schweizerin Michelle Gisin und 0,27 vor Slalom-Weltmeisterin Katharina Liensberger an die Spitze. Nächstbeste Österreicherin ist Katharina Truppe als 13. des Zwischenklassements.

+++ Der 2. Durchgang ab 13 Uhr HIER im Sport24-LIVE-Ticker +++

Es sei "ein Schritt in die richtige Richtung" gewesen, meinte Liensberger, die am Vortag mit dem Riesentorlauf das erste Rennen nach einer Coronavirus-Infektion mit Symptomen bestritten hatte (25. Platz). "Ich habe mich oben wohlgefühlt, unten war es dann nicht ganz solide. Jetzt heißt es einfach, gut die Kraft sparen für den zweiten Durchgang." Die Vorarlbergerin wartet noch auf ihren ersten Podestplatz in dieser Saison.

Truppe zeigte sich angesichts der geringen Abstände zu den direkt vor ihr platzierten Konkurrentinnen nicht unzufrieden und versprach: "Voller Angriff im zweiten! Es ist hinten eng, vorne eng, zurückfallen möchte ich auf keinen Fall." Deswegen wolle sie "alles auf eine Karte setzen".

Auch Katharina Gallhuber ("Umso weiter es runtergegangen ist, desto mehr bin ich ins Fahren gekommen"), Chiara Mair, Marie-Therese Sporer und Katharina Huber wollen sich im zweiten Abschnitt verbessern. Franziska Gritsch verpasste die Qualifikation.
 

OE24 Logo