Shiffrin

ski-damen

Shiffrin plagt sich mit Rückenbeschwerden

Artikel teilen

Die zweimalige Olympiasiegerin Mikaela Shiffrin wird in der Vorbereitung auf die nächsten Rennen im alpinen Ski-Weltcup von Rückenproblemen gebremst.  

Es handle sich um "sehr starke Muskelkrämpfe oder eine Art von Überlastung", sagte die Amerikanerin der US-Nachrichtenagentur AP. Daher habe sie seit ihrem Sieg beim Riesentorlauf in Sölden am 23. Oktober kaum trainieren können.

Shiffrin war mit ihrem 70. Weltcupsieg in die Saison gestartet und gilt auch für die Olympischen Spiele in Peking wieder als Gold-Kandidatin. In Peking will sie in allen Einzelrennen dabei sein. Sie müsse jetzt die Heilung abwarten. "Es wird nicht so lange dauern, wenn ich mir nur die Zeit nehme", sagte die 26-Jährige. Wenn sie im Training ein paar Schwünge fahre, bereite ihr der Rücken starke Schmerzen.
 

OE24 Logo