Otmar Striedinger

Puelacher nominierte ÖSV-Aufgebot

Striedinger nicht im Super-G-Team für Gröden

Artikel teilen

Andreas Puelacher, der sportliche Leiter der ÖSV-Männer, hat am Donnerstagnachmittag die Aufgebote für die Alpin-Weltcuprennen in Südtirol nominiert.  

Otmar Striedinger, der Trainingszweite vom Donnerstag, wird am Freitag per Trainerentscheid nicht den Super-G bestreiten, aber am Samstag in der Abfahrt am Start stehen. Von den Abfahrtsspezialisten wird erwartungsgemäß niemand Alta Badia in Angriff nehmen, einzig Raphael Haaser wird Super-G und beide Riesentorläufe absolvieren. Marco Schwarz hat sich entschieden, die Rennen in Alta Badia in Angriff zu nehmen. Nach der Knöchelverletzung bestritt er am vergangenen Sonntag den Slalom in Val d'Isere, qualifizierte sich aber nicht für den zweiten Durchgang.

Super-G Gröden (Freitag): Matthias Mayer, Vincent Kriechmayr, Max Franz, Christoph Krenn, Daniel Danklmaier, Christian Walder, Raphael Haaser und Stefan Babinsky

Abfahrt Gröden (Samstag): Matthias Mayer, Vincent Kriechmayr, Max Franz, Otmar Striedinger, Daniel Hemetsberger, Daniel Danklmaier, Christian Walder und Christoph Krenn

Riesentorläufe Alta Badia (Sonntag/Montag): Stefan Brennsteiner, Manuel Feller, Marco Schwarz, Raphael Haaser, Christian Borgnaes, Dominik Raschner, Patrick Feurstein und Thomas Dorner

OE24 Logo