Matt holt Bronze

Slalom-Gold: Marcel, Du bist unser Held!

Nach dem WM-Titel im Slalom zählt der Salzburger ab sofort zu Österreichs größten Nationalhelden.

„Lasst die Bilder für sich sprechen. Diese Bilder sagen mehr als 1.000 Worte.“ Zwei Stunden nach dem Sieg hatte Hirscher seine Emotionen noch immer nicht im Griff. Die Nation forderte Gold, und er holte dieses Gold.

Das schaffen im Sport nur die Allergrößten. „Ski-Heiland“ und „Medaillen-Messias“ – mit solchen Synonymen wurde gestern in Schladming um sich geworfen. Während die Fans ausflippten, blieb Hirscher am Boden. Wie er mit dem Druck fertiggeworden sei: „Man muss sich vorstellen, es ist nur ein Spiel.“

Diashow: Slalom: Alle Fotos vom Herren-Slalom

Gold! Hirscher jubelt im Ziel!

Hirscher jubelt.

Gratulationen von den Kollegen.

Felix Neureuther (GER)

Felix Neureuther (GER)

Mario Matt (AUT)

Manfred Moelgg (ITA)

Fritz Dopfer (GER)

Manfred Pranger (AUT)

Andre Myhrer (SWE)

Benjamin Raich (AUT)

Alexis Pinturault (FRA)

Ivica Kostelic (CRO)

Matias Hargin (SWE)

Jens Byggmark (SWE)

Markus Larsson (SWE)

Jean-Baptiste Grange (FRA)

Steve Missillier (FRA)

Halbzeit im 2. DG. Es kommen die besten 15.

Stefano Gross (ITA)

Mitja Valencic (SLO)

Michael Janyk (CAN)

Patrick Thaler (ITA)

Vogel (SUI)

Paloniemi (FIN)

Krystof Kryzl (CZE)

Stefan Luitz (GER)

Adam Zampa (SVK)

Marc Gini (SUI)

Akira Sasaki (JPN)

Kristoffersen (NOR)

Steven Theolier (FRA)

Jazbec (SLO)

Leif Kristian Haugen (NOR)

Nach der Zwischenzeit.

Die Fahrt beginnt. Start!

Public Viewing auf dem Medal Plaza in Schladming.

Die Fans warten gespannt auf den 2. DG.

Die Ränge sind wieder voll. 40.000 Zuschauer feuern die Fahrer an.

Die Strecke wird für den 2. DG vorbereitet.

Hirscher vor der tollen Kulisse in Schladming.

FIS-Präsident Gian-Franco Kasper spricht resümierend am letzten WM-Tag von einer "großartigen" Ski-WM.

Marcel Hirscher postet auf seiner Facebook-Seite wie er die Zeit bis zum 2. Durchgang überbrückt.



In jedem Fall ist Marcel Hirscher der coolste Weltmeister, den Österreich je hatte, Hirscher gab auch vor dem Rennen seines Lebens entspannte Interviews, postete zwischen den beiden Durchgängen.

Was ihn so stark macht? Hirscher ist kein Produkt des Österreichischen Skiverbandes (ÖSV). Er ist ein Einzelkämpfer, wie es ein Hermann Maier war. Betreut und umsorgt von Vater Ferdinand. Er ist Marcels Trainer und wichtigste Ansprechperson. Hirscher senior bewirtschaftete früher in Annaberg die Stuhlalmhütte. Marcel musste kräftig mit anpacken. Mit dem Ersparten wurde die Ski-Ausbildung finanziert. „Die Zeit hat mich sehr geprägt“, sagt Marcel heute.

Nach Papa Ferdinand ist Mike Pircher Marcels nächste Bezugsperson. Der ÖSV-Trainer hat Marcel perfekt auf die WM hintrainiert. Ein Vorteil: Als Schladminger kennt Pircher die Planai wie seine Westentasche.

Für Hirschers Rennlatten ist Servicemann Edi Unterberger zuständig. Ein alter Fuchs im Ski-Business. Er feierte schon große Erfolge mit Maier.
Der ruhende Pol im System Hirscher ist Freundin Laura Moisl. Seit fünf Jahren sind Marcel und sie ein Paar. Sie wohnen zusammen in Abtenau. Für das Time-Management ist Pressemann Stefan Illek zuständig. Er koordiniert alle Interviewtermine.

Auch wenn es wegen Marcels Sonderstatus Spannungen mit dem ÖSV gegeben hat, das System Hirscher funktioniert perfekt. Seit gestern weiß das die ganze Welt.

Diashow: Marcel Hirscher jubelt über Gold

Jetzt kassiert Marcel groß ab

Nach dem Triumph bei der WM beginnt für Superstar Marcel Hirscher das große Abkassieren. Sein Slalom-Gold ist eine Million wert.

Das meiste Preisgeld in Schladming kassiert Dreifach-Weltmeister Ted Ligety (USA) – 120.000 Schweizer Franken (93.300 Euro). Hirscher (Slalom- & Team-Gold, RTL-Silber) kommt auf umgerechnet 59.500 Euro. Peanuts im Vergleich zu dem, was an Sponsor- und Ausrüster-Prämien dazukommt.

Sponsor-Prämien. Sponsor Raiffeisen schüttet ebenso eine Gold-Gage aus wie Ski-Ausrüster Atomic. Dazu wird eine Prämie aus dem offiziellen ÖSV-Pool ausbezahlt. Und: Mit dem WM-Triumph hat Hirscher auch seinen Marktwert für Autogramm-Stunden und Sponsor-Aktionen weiter in die Höhe gefahren.

Auch wenn sich alle über die Höhe der Prämien ausschweigen: Wenn Hirscher, der vom ÖSV gemanagt wird, alles richtig macht, kommt er bis zu den Olympischen Spielen 2014 auf gut eine zusätzliche Million Euro.

Selbst das ist wenig im Vergleich zu dem, was Olympia-Gold in Sotschi wert sein könnte. Siehe Hermann Maier, dessen Jahres-Gage nach Olympia-Gold auf 5 Millionen Euro geschätzt wurde.

Diashow: Schladming: Die Highlights der Ski-WM

Marcel Hirscher holte zweimal Gold und einmal Silber!

Marcel Hirscher mit Freundin Laura.

Marcel Hirscher jubelt über Gold im Slalom.

Marcel Hirscher auf dem Weg zu Slalom-Gold.

Marcel Hirscher auf dem Weg zu Slalom-Gold.

Marcel Hirscher jubelt über Gold im Slalom.

Marcel Hirscher jubelt über Gold im Slalom.

Marcel Hirscher jubelt über Gold im Slalom.

Marcel Hirscher jubelt über Gold im Slalom.

Schlussfeier der WM in Schladming

Schlussfeier der WM in Schladming

Andreas Gabalier bei der Schlussfeier der WM in Schladming

Marcel Hirscher präsentiert stolz seine Medaillen.

Hirscher jubelt mit Vater Ferdinand über Slalom-Gold.

Mario Matt holt Bronze im WM-Slalom.

Matt jubelt über Slalom Bronze.

Matt jubelt über Slalom Bronze.

Mario Matt und Freundin.

Matt auf dem Weg zu Bronze im Slalom.

Mit dreimal Gold war Ted Ligety der Superstar der Ski-WM in Schladming.

Ligety mit seiner Freundin.

Die beiden Topstars der WM: Ted Ligety und Marcel Hirscher.

Ligety fährt zu Riesentorlauf-Gold.

Ted Ligety

US-Star Kevin Kostner macht Pisten in Schladming unsicher.

Jungstar Mikaela Shiffrin (USA) gewinnt Slalom-Gold

US-Wunderkind Shiffrin strahlt mit Gold um die Wette.

Shiffrin rast zum WM-Titel im Slalom.

Jubel über WM-Gold.

Shiffrin & Kirchgasser jubeln über Slalom-Medaillen.

Marlies Schild feiert mit Platz neun im WM-Slalom ein gelungenes Comeback.

Marlies Schild feiert mit Platz neun im WM-Slalom ein gelungenes Comeback.

Marlies Schild feiert mit Platz neun im WM-Slalom ein gelungenes Comeback.

Marlies Schild feiert mit Platz neun im WM-Slalom ein gelungenes Comeback.

Marlies Schild feiert mit Platz neun im WM-Slalom ein gelungenes Comeback.

Michi Kirchgasser holt Silber im Slalom...

... und jubelt über ihre erste Einzelmedaille.

Ein Küsschen für die Fans.

Jubel bei Michi Kirchgasser.

Kirchi mit Idol Alberto Tomba.

WM-Maskottchen Hospi freut sich mit Michi Kirchgasser.

Fenninger rast zu Bronze im RTL.

Sexy Anna bedankt sich bei den Fans.

ÖSV-Präsident Schröcksnadel gratuliert Fenninger.

Anna Fenninger mit ihr Silber-Medaille.

Anna Fenninger mit ihr Silber-Medaille.

Damen-Coach Mandl gratuliert Fenninger zu RTL-Silber.

Das Ergebnis des Herren-RTL

Hirscher holt Silber im Riesentorlauf

Hirscher holt Silber im Riesentorlauf

Hirscher holt Silber im Riesentorlauf

Michaela Kirchgasser, Nicole Hosp, Carmen Thalmann, Marcel Hirscher, Philipp Schörghofer, Marcel Mathis

Gold im Teambewerb

Gold im Teambewerb

Gold im Teambewerb

Schock im Teambewerb. Der Kroate Lubcic grätscht Felix Neureuther um.

Schock im Teambewerb. Der Kroate Lubcic grätscht Felix Neureuther um.

Schock im Teambewerb. Der Kroate Lubcic grätscht Felix Neureuther um.

Schock im Teambewerb. Der Kroate Lubcic grätscht Felix Neureuther um.

Schock im Teambewerb. Der Kroate Lubcic grätscht Felix Neureuther um.

WM-Maskottchen Hopsi umarmt Marcel Hirscher.

Maria Höfl-Riesch und Niki Hosp

Hosp freut sich über Kombi-Medaille.

Maria Höfl-Riesch präsentiert Kombi-Gold.

Ted Ligety schlägt in der Kombi zu, Baumann holt Bronze.

Riesenfreude bei Baumann

Riesenfreude bei Baumann

Riesenfreude bei Baumann

Riesenfreude bei Baumann

Riesenfreude bei Baumann

Schock in der Superkombi! Schweizer Viletta überholt Pistenarbeiter auf der Strecke.

Schock in der Superkombi! Schweizer Viletta überholt Pistenarbeiter auf der Strecke.

Schock in der Superkombi! Schweizer Viletta überholt Pistenarbeiter auf der Strecke.

Schock in der Superkombi! Schweizer Viletta überholt Pistenarbeiter auf der Strecke.

Schock in der Superkombi! Schweizer Viletta überholt Pistenarbeiter auf der Strecke.

Aksel Lund Svinal triumphiert in der Abfahrt.

Aksel Lund Svinal triumphiert in der Abfahrt.

Bundespräsident Dr. Heinz Fischer gratuliert dem Abfarhts-Weltmeister.

Svindal mit der Goldmedaille

Ärger bei Klaus Kröll über "Blech"

Ärger bei Klaus Kröll über "Blech"

Hannes Reichelt patzt in Abfahrt und Super G.

Rolland holt überraschend WM-Gold in der Damen-Abfahrt.

Ligety ist auch im Super G nicht zu schlagen.

Die norwegischen Fans

Tolle Stimmung im Zielstadion

Tina Maze ist vom Sturz ihrer Konkurrentin Lindsey Vonn geschockt.

Horror-Crash von Lindsey Vonn im Super G

Horror-Crash von Lindsey Vonn im Super G

Vonn wird abtransportiert

Vonn wird abtransportiert

Vonn wird abtransportiert

Vonn wird abtransportiert

Spektakuläre Eröffnungsfeier

Spektakuläre Eröffnungsfeier

Hinterseer, Weichselbraun und Schröcksnadel beim WM-Eröffnung.

Feuerwerk bei der WM-Eröffnung

Feuerwerk bei der WM-Eröffnung

Terminator Herminator bei der WM-Eröffnung

Maskottchen Hopsi

Gabalier heizt bei der ERöffnung ein.


Nächste Seite: Die Reaktionen zu Hirschers Triumph

Marcel Hirscher (AUT/Goldmedaille): "Ich kann es eigentlich gar nicht fassen. Was soll ich sagen, das ist genial. Es war sehr schwierig, die beiden vor mir haben mit Bestzeit abgeschwungen. Ich weiß nicht, wie ich mich so ablenken konnte, so oft will ich das nicht ausprobieren. Die Stimmung war sensationell. Ich war so fokussiert, habe gespürt, dass ich gut unterwegs bin und bin die letzten Tore intelligent gefahren."

Felix Neureuther (GER/Silbermedaille): "Das ist gewaltig. Ich lasse Emotionen nicht so gerne zu, aber das war absolute Schmerzgrenze. Endlich habe ich bei einem Großereignis das geschafft, was ich mir vorgenommen habe. Ich habe probiert, locker zu bleiben und das runterzubringen, was ich draufhabe. Man konnte die Geschichte nicht besser schreiben. Die Revanche von Cordoba ist mir nicht ganz gelungen, aber ich bin sehr stolz. Es war ein nicht ganz optimaler Lauf, Marcel hat es wieder einmal sehr gut gemacht. Aber das nächste Mal wird er es wieder schwerer haben."

Mario Matt (AUT/Bronzemedaille): "Ich bin sehr zufrieden mit der Bronzemedaille. Die Dichte ist so groß im Slalom, auch andere haben voll angegriffen, bei denen ist es nicht aufgegangen. Ich habe mir vom Material her leichter getan als im ersten Durchgang."

Manfred Pranger (AUT/ausgeschieden im 2. Durchgang): "Ich habe gespürt, dass etwas möglich ist, voll attackiert und dann leider eingefädelt. Das kann passieren, aber es zipft mich voll an. In solchen Momenten ist der Sport beinhart. Ich wollte im zweiten Durchgang abschwingen und den Einser sehen, leider ist es in die Hose gegangen."

Mathias Berthold (ÖSV-Herren-Cheftrainer): "Ich habe schon bei Mario gedacht, dass es sich ausgehen, dass er Felix packen könnte. Da muss man auch Felix gratulieren. Aber Marcel ist im Slalom immer extrem zuverlässig, ist immer vorne. Ich habe auch mit Trainerkollegen gesprochen, es war ein Rennen auf extrem hohem Niveau. Die Piste hat im zweiten Durchgang nachgegeben. Aber die Topleute haben gezeigt, dass sie damit klarkommen. Es war ein extrem geiles Rennen. Ich bin jetzt froh, dass dieses Scheiß-Medaillengerede ein Ende hat."

Edi Unterberger (Servicemann Hirscher): "Es war eine sehr schwierige Situation, das viele Drumherum. Aber er war locker am Start. Heute wird sicher gefeiert, aber nicht so intensiv. Es geht ja weiter und wir haben noch weitere Ziele."

Ferdinand Hirscher (Trainervater): "Das ist ein wunderbarer Tag, mit viel Freude und großer Spannung in der Früh. Wir mussten noch die Manschette (am Schuh, Anm.) wechseln. Aber es ist super gegangen. Es war extrem schwierig, aber wir haben die richtigen Entscheidungen getroffen. Er probiert immer, nicht an Titel zu denken, sondern an die Informationen, die er vom Trainerteam bekommt. Er ist so fokussiert, dass er dann nicht an Titel denkt."

Heinz Fischer (Bundespräsident): "Ich gratuliere Marcel Hirscher und dem gesamten österreichischen Ski-Team für den großartigen Erfolg bei der WM in Schladming, wo der letzte Tag in einem spannenden Finale mit Slalom-Gold durch Hirscher gekrönt wurde."

Werner Faymann (Bundeskanzler): "Die beiden Österreicher haben heute auf der Planai ihre Form zum richtigen Zeitpunkt ausgespielt, ich gratuliere ihnen herzlich." Sie hätten somit beim letzten Bewerb der WM für einen weiteren Höhepunkt aus österreichischer Sicht gesorgt. "Für die kommenden Aufgaben im Weltcup wünsche ich dem ÖSV-Team viel Erfolg", so der Bundeskanzler.

Norbert Darabos (Sportminister): "Marcel Hirscher hat zwei souveräne Läufe gezeigt und verdient den von ganz Österreich ersehnten Einzeltitel geholt. Mit insgesamt zweimal Gold und einmal Silber ist er somit neben Ted Ligety der erfolgreichste Skiläufer dieser WM. Herausragend auch die Leistung von Doppelweltmeister Mario Matt, der einen fulminanten zweiten Lauf hingelegt hat."