Super-Elch Svindal ist Top-Favorit

ski-wm

Super-Elch Svindal ist Top-Favorit

Artikel teilen

Svindal greift Mittwoch nach Gold.

Svindals Überlegenheit im Super-G erinnert schon an Hermann Maier in dessen besten Zeiten: Nur in Beaver Creek musste sich der 30-jährige Norweger dem Sensations-Italiener Matteo Marsaglio geschlagen geben. Obwohl Svindal bereits vier WM-Goldmedaillen auf seinem Erfolgs-Konto hat, bereitete er sich intensiver denn je auf die WM-Saison vor und erklärte: "Es ist einfach alles perfekt gelaufen. Ich war gesund und fit und habe keinen einzigen Tag verloren." In der Kraftkammer packte Svindal zwei weitere Kilo Muskelmasse auf seinen ohnehin schon athletischen Körper.

Svindal: "Auch Marcel kann Superstar der WM werden"
Mit dem programmierten Sieg im Super-G am Mittwoch (11 Uhr, ORF1 live) würde Svindal jedenfalls im Superstar-Fernduell gegen Marcel Hirscher vorlegen. Auch die Abfahrt wird der Super-Elch als Topfavorit in Angriff nehmen. Mit zwei Goldenen hatte Svindal schon in Aare 2007 allen die Show gestohlen.

Allerdings weiß Svindal als Wahl-Innsbrucker, wie sehr Marcel Hirscher bei der Heim-WM im Blickpunkt steht -und dass ihn der 23-jährige Salzburger mit Gold im Riesentorlauf und Slalom als WM-Held ablösen könnte. Svindal: "Auch Marcel hat das Zeug, der Superstar dieser WM zu werden." Augenzwinkernd fügt er hinzu: "Und mit Edi Unterberger hat er meinen früheren Servicemann. Das macht ihn noch gefährlicher."

Zum direkten Duell Svindal gegen Hirscher könnte es in einer Woche in der Super-Kombi kommen.

Svindal auch in Abfahrt und Super-Kombi Favorit
Auch dort zählt Svindal zu den Favoriten. Beim Riesentorlauf am 15. Februar hat Hirscher dann die besseren Chancen. Denn während Svindal in den Speed-Disziplinen immer stärker wird, hat er in den vergangenen Jahren einiges von seiner früheren RTL-Stärke eingebüßt.

Sexy Julia macht Aksel noch besser

Julia Mancuso (USA) macht Aksel Lund Svindal noch schneller. Die beiden sind DAS Ski-Traumpaar! Im Gegensatz zur offenherzigen Julia spricht Svindal nicht so gerne über sein Privatleben. Der Norweger: "Die Leute wären überrascht, wenn sie wüssten, wie normal unsere Beziehung ist. Trainieren, essen, mit Freunden und der Familie zusammen sein. Genau gleich wie auch bei allen anderen. Es gibt also keinen Grund, so ein Theater um dieses Thema zu machen." Aber er sagt auch: "Mit Julia bin ich sehr glücklich."

Während der WM checken die schöne Rennläuferin aus den USA und Svindal im Hotel Waldfrieden in Rohrmoos ein. Gegenseitig wollen sie sich zu Medaillen pushen!

OE24 Logo