Wilde Spekulationen um Vonn-Comeback

Ski Alpin

Wilde Spekulationen um Vonn-Comeback

Artikel teilen

Die große Abwesende liefert in Killington den meisten Gesprächsstoff.

Dabei hatte Lindsey Vonn nie ernsthaft an einen Start im neuen US-Weltcuport gedacht. Der Spezialslalom ist schon seit Jahren kein Thema mehr für die Abfahrts-Seriensiegerin, im RTL will sie, wenn überhaupt, nur mehr ausgewählte Rennen bestreiten. Killington stand nie auf dieser Liste.

Mit dem Trainingssturz vor knapp zwei Wochen endeten alle Spekulationen über einen Vonn-Start beim US-Heimrennen. Seit Lindsey Röntgenbilder ihres komplizierten Oberarmbruchs inklusive operativer Versorgung mit Titanplatte auf Facebook postete, wird wild über das Comeback der erfolgreichsten Weltcupläuferin aller Zeiten spekuliert.

+++Drama-Lindsey trainiert schon wieder+++

In Lake Louise gewinnt Vonn auch ohne Training
Während Ärzte von einem Blitz-Comeback abraten (bei einem neuerlichen Sturz drohen irreparable Schäden) rechnet US-Rivalin Mikaela Shiffrin sogar mit einer Vonn-Rückkehr nächste Woche in Lake Louise. Dort hat Lindsey bereits unglaubliche 18mal gewonnen. Shiffrin: "Dort ist Lindsey auch ohne Training die Schnellste." Vonns Triebfeder ist Stenmarks Weltcup-Rekord (86 Siege) auf den ihr nur mehr 10 Siege fehlen.

Zurzeit arbeitet die 32-Jährige in Vail an ihrer Fitness. Dabei will sie die perfekte Basis fürs Comeback schaffen.

OE24 Logo