Tiroler Kreiner Weltcup-Dritter in Seefeld

Kombination

Tiroler Kreiner Weltcup-Dritter in Seefeld

Sieg an Norweger Moan vor Weltcup-Spitzenreiter Lamy Chappuis.

Der Tiroler David Kreiner hat am Sonntag in Seefeld nach drei Jahren wieder einen Weltcup-Podestplatz in der Nordischen Kombination erreicht. Der 29-jährige Team-Olympiasieger, der am Vortag Vierter gewesen war, platzierte sich an der dritten Stelle, 2,6 Sekunden hinter dem norwegischen Sieger Magnus Moan. Der Vortags-Zweite drehte 24 Stunden später den Spieß um, holte nach dem 24. Rang im Springen eine Minute auf Spitzenreiter Jason Lamy Chappuis auf und feierte 1,6 Sekunden vor dem französischen Olympiasieger und Weltcup-Führenden seinen 18. Weltcup-Sieg, den ersten im WM-Winter.

Tobias Kammerlander schaffte mit dem neunten Rang seine bisher beste Weltcup-Platzierung, Felix Gottwald verbesserte sich von der 41. (+1:31) an die elfte Stelle (29,4 zurück).