lee

Über 1.500 Meter

Lee holt Short-Track Gold für Südkorea

Artikel teilen

US-Superstar Ohno sicherte sich mit Silber seine sechste Olympia-Medaille.

Favorit Lee Jung-su hat am Samstag die tolle Serie südkoreanischer Olympiasiege im Shorttrack fortgesetzt. Der 20-jährige Weltcupsieger siegte am Samstag (Ortszeit) im Pacific Coliseums vor 13.000 Zuschauern im 1.500-m-Bewerb in 2:17,611 Minuten und gewann damit das insgesamt 18. Gold in dieser Sportart für sein Land. US-Amerikaner Apolo Anton Ohno holte mit Silber als Erster im Short Track die sechste Olympia-Medaille.

2002 hatte Ohno dieselbe Distanz gewonnen, 2006 in Turin war er über 500 m siegreich. Bronze ging an seinen 18-jährigen Teamgefährten JR Celski, der wie Ohno davon profitierte, dass Weltmeister Lee Ho-suk seinen südkoreanischen Landsmann Sung Si-bak zum Sturz brachte und dafür zurecht disqualifiziert wurde. Ohno zog auf US-Ebene auch mit Bonnie Blair gleich, die Eisschnellläuferin hatte auch sechs Medaillen gewonnen.

Nächste Seite: Ergebnis im Detail

A-Finale
1. Lee Jung-su (KOR) 2:17,611 Minuten
2. Ohno Apolo Anton (USA) 2:17,976
3. J.R. Celski (USA) 2:18,053
4. Olivier Jean (CAN) 2:18,806
5. Sung Si-bak (KOR) 2:45,010
6. Liang Wenhao (CHN) 2:48,192
Disqualifiziert: Lee Ho-suk (KOR)

B-Finale
1. Charles Hamelin (CAN) 2:18,243 Min
2. Nicola Rodigari (ITA) 2:18,422
3. Pieter Gysel (BEL) 2:18,773
4. Haralds Silovs (LAT) 2:19,435
5. Sebastian Praus (GER) 2:20,374
Disqualifiziert: Yuri Confortola ( ITA)

OE24 Logo