Sonderthema:

62. Berlinale

© APA

"Die Wand" feiert in Berlin Premiere

Julian Roman Pölslers Verfilmung von Marlen Haushofers Erfolgsroman "Die Wand" feiert in der Panorama-Reihe der 62. Berlinale (9. bis 19. Februar) seine Uraufführung. Der im oberösterreichischen Gosau gedrehte Streifen mit Martina Gedeck ("Das Leben der anderen") in der Hauptrolle ist einer von 20 Beiträgen, die das Festival am Dienstag bekanntgab. Damit steht mehr als ein Drittel der insgesamt 50 Filme fest. Neben renommierten Namen wie Volker Schlöndorff und Hou Hsiao-Hsien finden sich auch "Neuentdeckungen" wie der Wiener Umut Dag mit seinem Spielfilmdebüt "Kuma" im Programm.

Verschollene Gastgeber
Mit "Die Wand" hat sich der steirische Drehbuchautor und Regisseur Pölsler nach seinen "Polt"-Verfilmungen für den ORF erneut einer Romanvorlage angenommen. Der Roman von Haushofer (1920-1970) erzählt die Geschichte einer Frau, die übers Wochenende mit Freunden in deren Jagdhaus fährt. Abends gehen die Gastgeber ins Tal und tauchen am nächsten Morgen nicht mehr auf. Als die Frau nach ihnen sucht, entdeckt sie eine unsichtbare Wand, hinter der es offenbar kein Leben mehr gibt. Mit einem Hund, einer Kuh und einer Katze stellt sie sich den Herausforderungen ihres neuen Daseins.

Umut Dag mit ersten Langfilm
Umut Dag, der vergangenes Jahr für seine 40-minütige Abschlussarbeit an der Wiener Filmakademie ("Papa") bei der Diagonale mit dem Kurzfilmpreis ausgezeichnet wurde, legt mit "Kuma" indes seinen ersten Langfilm vor. Der Streifen erzählt die Geschichte einer Frau mit Prinzipien, die von der zweiten Ehefrau ihres Mannes auf die Probe gestellt wird. "Es ist eine Geschichte über die Treue zur Tradition und Familie und die Enttäuschung über die Verletzung dieser Loyalität, die sich in einem Mikrokosmos innerhalb des Mikrokosmos Wien entfaltet", heißt es auf der Webseite des Österreichischen Filminstituts, das den von der Wega Film produzierten Film ebenso fördert wie Filmfonds Wien, Filmstandort Österreich und der ORF.

Diesen Artikel teilen:

Postings (0)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Anzeigen

Werbung

Die neuesten Videos 1 / 10
Everybody wants some!!!
Trailer Everybody wants some!!!
Everybody wants some!!!
Highlights des Schönbrunner Somernachtskonzerts
Philharmoniker Highlights des Schönbrunner Somernachtskonzerts
Auch dieses Jahr erfreuen sich viele Zuschauer bei bestem Wetter im Schönbrunner Schlosspark an den Wiener Philharmonikern.
So klingt Angelo Kelly 2016
Popstar So klingt Angelo Kelly 2016
Für alle Kinder der 80er und 90er, die sich noch erinnern können: Kelly Family Nesthäckchen Angelo ist erwachsen geworden, singen tut er aber immer noch.
Sarah Jane Scott: Schlager-Medley
Acoustic Sarah Jane Scott: Schlager-Medley
"Schlager-Medley" von Sarah Jane Scott.
Frans singt "If I Were Sorry"
Musikvideo Frans singt "If I Were Sorry"
Song Contest Starter Frans singt seinen Song "If I Were Sorry".
Serie "El Chapo" kommt auf Netflix
Drogenboss Serie "El Chapo" kommt auf Netflix
US-Serie über das Leben des mexikanischen Drogenbosses Joaquin „El Chapo“ Guzman.
Justin Timberlake - Can´t stop the feeling
Musikvideo Justin Timberlake - Can´t stop the feeling
Musikvideo "Can´t stop the feeling" von Justin Timberlake.
"Beauty and the Beast" als Hollywood-Film
Mit Emma Watson "Beauty and the Beast" als Hollywood-Film
Disney verfilmt "Die Schöne und das Biest" mit Emma Watson.
"I, Daniel Blake" gewinnt Filmpreis in Cannes
Goldene Palme "I, Daniel Blake" gewinnt Filmpreis in Cannes
Das Drama "I, Daniel Blake" des 79-jährigen Briten Ken Loach überzeugte die Jury. Als beste Darstellerin wurde die Philippinerin Jaclyn Jose ausgezeichnet.

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.