Karl Merkatz - Ein echter Mundl

Film: Echte Wiener 2

Karl Merkatz - Ein echter Mundl

"Du kriagst glei a Watschn, dass dir vierzehn Tag der Schädel wackelt!" Solche und ähnliche Wuchteln machten Ernst Hinterbergers "Familie Sackbauer" und ihr Familienoberhaupt Mundl berühmt. Zur Gallionsfigur der "Echten Wiener" wurde Karl Merkatz. Der Burgschauspieler leiht seit 1975 dem aufbrausenden Edmund Sackbauer das Gesicht und wurde gleichzeitig zum Star der Prolo-Familien-Saga.

2008 fand der Serien-Hit der 70er seine Fortsetzung im Kino. Echte Wiener lockte 370.381 Besucher an. Ähnliche Zahlen peilt man ebenso für die Fortsetzung an. Ab 24. 12. läuft Echte Wiener 2 – Die Deppat’n und die Gspritzt’n an – in der Hauptrolle auch dieses Mal wieder Karl Merkatz.

In TV-AUSTRIA spricht er über das Geheimnis des Mundl-Erfolges und darüber, wie er in aller Stille seinen Geburtstag feierte:

TV-AUSTRIA: Am 17. November feierten Sie Ihren 80er. Wie war es?

Karl Merkatz: In Wirklichkeit waren es ganze drei Tage. Bis zum vergangenen Wochenende. Hauptsächlich mit meiner Familie bei mir zu Hause in Salzburg.

TV-AUSTRIA: Ein Geschenk haben Sie sich schon selbst gemacht – zu Weihnachten kommt der neue Mundl-Film. Erklären Sie uns bitte das Erfolgsrezept.

Merkatz: Da gibt es im Prinzip nichts zu erklären, weil wir selber nicht wissen wieso. Es ist aber bestimmt außergewöhnlich. Fakt ist, dass niemand mit dem Erfolg gerechnet hat. Ich kann ja nicht einmal über den Marienplatz in München unerkannt gehen.

TV-AUSTRIA: Ist die Familie Sackbauer mit der Zeit gereift? Sprich, rennt im neuen Film auch wieder der Schmäh der 1970er-Jahre?

Merkatz: Nein, das geht nicht. Denn da liegen 30 Jahre dazwischen. Die Familie ist älter geworden, die Zeiten haben sich geändert. Und so mussten wir ein gewisses Maß das Alter mitspielen. Die Familie hat sich innerhalb dieser 30 Jahre getrennt und hat sich, mit Schwierigkeiten, wieder gefunden. Beim Dreh selbst haben wir uns aber sehr gut verstanden.

TV-AUSTRIA: Also keine Kraftausdrücke mehr vom Mundl?

Merkatz: Der Spruch blieb zum Teil, aber er hat sich gemindert.

TV-AUSTRIA: Wo werden Sie zu Kinostart sein – wie sonst, in Australien?

Merkatz: Ich bleibe hier. Es werden geruhsame Weihnachten.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.