Mozarts Figaro in Bestbesetzung

Wiener Staatsoper

Mozarts Figaro in Bestbesetzung

Jean-Louis Martinotys Don Giovanni-Inszenierung an der Wiener Staatsoper ist nicht besonders angekommen. Morgen hat seine Interpretation von Le nozze di Figaro Premiere. Und Sylvia Schwartz – sie singt die Susanna – hofft inständig, dass es diesmal "ein Erfolg" wird: "Martinoty hat so viele gute Ideen; seine Personenregie ist so detailreich, dass er selbst den kleinsten Blick minutiös inszeniert."

Zukunft
Franz Welser-Möst, der die Premiere dirigiert, bezeichnete Sylvia Schwartz im Interview als eine der Protagonistinnen eines "Wiener Mozart-Ensembles der Zukunft". – "Das empfinde ich als Kompliment und Ehre", sagt die in London und Madrid aufgewachsene, von elsässischen Vorfahren abstammende Spanierin, als deren Mentor Thomas Quasthoff fungiert. Den Figaro-Grafen gibt Erwin Schrott, die Gräfin verkörpert Dorothea Röschmann. Ab 2013 singt Schrotts Gefährtin Anna Netrebko diese Partie.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum