Fürst Albert und seine Charlene verliebt in Wien

48 Stunden

Fürst Albert und seine Charlene verliebt in Wien

Ihre innigen Blicke lenkten beinahe vom hitzigen Spiel der Spanier beim EURO-Finale im Wiener Ernst-Happel-Stadion ab: Fürst Albert II. und seine Lebensgefährtin Charlene Wittstock. Auch danach zog das monegassische Traumpaar Wien für 48 Stunden in seinen royalen Bann.

Wien-Trip
Das Glamourpaar reiste am Sonntagnachmittag im Privatjet des Fürsten nach Wien. Doch die beiden blieben wider Erwarten mehrere Tage. Als Bleibe suchten sich die beiden das Nobelhotel Sacher in der Wiener Innenstadt aus. Eine Unterkunft, die Fürst Albert bestens bekannt ist. Er logierte bereits bei seiner letzten Austro-Visite vor einem Jahr im Sacher. Nach dem Einchecken eilten die beiden in die Präsidentschaftskanzlei zum Empfang anlässlich des Finalspiels der Europameisterschaft. Hauptgesprächsthema: Klimawandel.

Ohne Worte: Die Liebe war den beiden ins Gesicht geschrieben. Sie lächelten in die Kameras und plauderten mit den anderen Gästen. „Sie waren wirklich sehr vertraut“, so Beobachter der Szene.

Kurz vor 20 Uhr fuhren sie in einer schwarzen Maybach-Limousine zum Finale. Denn auch wenn weder Monaco noch Frankreich im Finale stand, ist Fürst Albert ein bekennender Fußballfan. Für wohltätige Zwecke jagt der Monarch sogar selbst dem runden Leder über den grünen Rasen nach.

Geheimes Diner
Nach dem spektakulären Sieg der Spanier über Deutschland fuhr der Fürst mit seiner Herzdame weiter. Doch nicht wie erwartet ins Hotel. Das Paar und Alberts Schwager, Prinz Ernst August von Hannover, besuchten noch das In-Restaurant Fabios. Gemeinsam mit seinem Intimus, dem Groß-Industriellen Peter König, nahm er ein formidables Diner ein. Während Albert in Steinpilz-Risotto und danach Steinbutt mit gegrilltem Gemüse schwelgte, gab sich Wittstock den Genüssen eines Steaks mit Artischocken hin.

Tags darauf ging es kulinarisch weiter. Zumindest für Charlene. Sie ließ einen Tisch im Meinl am Graben unter ihrem Namen reservieren. Am Tisch „Wittstock“ saß sie dann gemeinsam mit vier Freundinnen und tauschte sich wohl über das Erlebte aus. Währenddessen traf sich der Fürst mit Bundespräsident Heinz Fischer.

Heute, Dienstag, geht es wieder zurück an die sonnige Côte d’Azur, wo bald die Hochzeitsglocken läuten

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 9

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.