Sonderthema:
Gagen-
Duell der 
Tanz-Stars

RTL-Stars

Gagen-
Duell der 
Tanz-Stars

Es ist ein Kampf Regionalliga gegen Champions League. Zumindest, was die Höhe der Gagen betrifft. ÖSTERREICH enthüllt, wie viel die Prominenten im ORF und bei RTL für ihre holprigen Tanzversuche wirklich verdienen. Haushoher Sieger: die RTL-Promi-Crew.

  • Unser Kärntner Promi-Export Larissa Marolt – 2009 noch um null Cent die Zicke bei Germany’s Next Topmodel – kassiert satte 120.000 Euro. Ein RTL-Insider: „Sie ist jeden Cent wert, durch ihre polarisierende und unterhaltsame Art ein Quoten­garant.“ Im Jänner lag der Marktwert der blonden Schreckschraube noch bei 25.000 Euro – so viel bekam sie für ihr Madenabenteuer im TV-Dschungel.
  • Nur zwei andere Promi-Damen verdienen in der RTL-Show mehr: Lilly Becker (37) mit einer Gage von 200.000 Euro und Soap-Kultdarstellerin Carmen Geiss (48) mit 135.000 Euro. Für den deutschen Sender trotzdem ein Geschäft: je höher der Promi-Aufreger, desto höher die Quote, umso höher die Werbe-Erlöse.
  • Für den ORF hingegen ist es eine der billigsten Tanzstaffeln überhaupt. Ein Insider: „Bei früheren Staffeln waren bessere Promis – und die bekamen bis zu 50.000 Euro für zehn Sendungen.“ Dieses Jahr liegt der Spitzenwert bei rund 35.000 Euro, und für den kommt diesmal nur einer infrage: Österreichs Skisprung-Liebling Hubert Neuper.
  • Weit abgeschlagen Marco Angelini mit kolportierten 17.000 Euro für die Staffel. Im Sonderangebot gab es No-Names, wie Roxanne Rapp, mit angeblich 1.500 Euro pro Show. Der ORF-Mann: „Die machen das, um prominent zu werden.“

So lief "Let's Dance": Knallig buntes Tanzspektakel

Fast fünf Millionen Zuseher und ein Marktanteil von fast 19 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen in Deutschland – der Start der siebenten Staffel von Let’s Dance war ein satter Erfolg. Der Regisseur von Dancing Stars, Kurt Pongratz, von RTL engagiert, lieferte eine Sendung ab, die mit Vollgas in die Wohnzimmer der Nation krachte. Sexy, bunt, laut. Schnelle Schnitte, heiße Kostüme, echte Stars und eine Jury, die brutal-lustig urteilte.

Austro-Stars. Sowohl Larissa als auch Willi Gabalier tanzten sich in die Herzen der Deutschen.

"Dancing Stars": Solide Unterhaltung mit Topquote

698.000 Zuseher (Spitzenwert bei 839.000) – das ist der zweithöchste Wert der aktuellen Staffel – sahen ORF-Moderatorin Andrea Puschl verlieren: „Es war eine neue Lebenserfahrung für mich, und ich bin an meine Grenzen gegangen. Ich werde vor allem meinen Tanzpartner Christoph vermissen!“

Keine Emotion. Die Show selbst war ge­tragen von solidem Tanzshow-Handwerk ohne emotionelle Höhepunkte. Einmal mehr zeigte sich, dass der Star-Besetzung die Ecken und Kanten fehlen. Überraschend: Schnell 
ermittelt-Schauspieler Morteza Tavakoli, der immer mehr zum Pub­likumsliebling wird. Seine schärfste Konkurrenz: 
Melanie Binder.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 4

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum