Sonderthema:
Helga Reiter: Die Beichte der Assinger-Geliebten

Das erste Interview

© APA/Neumayr

Helga Reiter: Die Beichte der Assinger-Geliebten

"Mit Frau Helga Reiter hat mich in der Vergangenheit eine über Freundschaft und Geschäft hinausgehende Beziehung verbunden, die ich vor einiger Zeit nach klärenden Gesprächen beendet habe.“ Mit diesen Worten gestand Armin Assinger (44) vor einem Jahr sein außereheliches Verhältnis zu Helga Reiter (41). Einen Tag zuvor, am 13. März 2008, war bekannt geworden, dass die Salzburgerin versucht hatte, sich das Leben zu nehmen.

„Es war Liebe!“
Ein dreiviertel Jahr nach den schicksalhaften Ereignissen bricht nun Helga Reiter erstmals in MADONNA ihr Schweigen und stellt in einem bewegenden Interview klar: „Es war Liebe!“ Sie hat ihr Leben neu geordnet, arbeitet an einem Enthüllungsbuch und will dann dieses Kapitel endgültig abschließen. Mit TV-Star Assinger hat sie ihren Frieden gemacht. „Ich freue mich für ihn, dass seine Ehe mit Bettina wieder so gut läuft“, so Reiter.

Große Leidenschaft
Die verhängnisvolle Affäre begann vor über drei Jahren. Und war geprägt von Liebe und Zärtlichkeit, wie die aparte Blondine im MADONNA-Talk erklärt. „Er hat Wärme gebraucht. Es war keine harmlose Affäre, sondern Liebe. Wir haben uns geliebt. Glauben Sie wirklich, dass ich mich auf eine Affäre ohne Liebe und Leidenschaft eingelassen hätte?“

Immer wieder haben sich die toughe Unternehmerin und der TV-Liebling heimlich, oft auch in Köln, wo der Werbe-Star die ORF-Sendung Millionenshow aufzeichnet, getroffen. Sogar von gemeinsamer Zukunft war die Rede. „Wir sprachen über unsere gemeinsame Zukunft. Wir haben sogar über eine Ehe gesprochen.“

„Mir geht es wieder gut."
Dann, vor einem Jahr, die Paparazzi-Fotos von Reiter und Assinger. Von da an ging alles ganz schnell. Sofort nach Bekanntwerden der Liaison trennte sich der Ex-Ski-Star von Reiter, beichtete öffentlich und kehrte reumütig zu Ehefrau Bettina zurück, die ihm verzieh. Für Helga Reiter waren diese Wochen die Hölle. Die verletzte Liebe gipfelte in einem Selbstmordversuch. „Ich bin ein Stehaufmännchen! Mir geht es physisch genauso wie psychisch wieder gut, bin wieder voll zurück im Leben“, sagt sie heute. Und auch mit Assinger, der sie bitter enttäuscht hat, ist sie im Reinen. „Ich freue mich für Armin und Bettina, dass sie nach langer Zeit ihr Liebesglück wieder gefunden haben.“

Doch die weiße Weste des TV-Stars hat Flecken bekommen, die nicht so leicht verblassen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.