Adidas hebt nach starken Auftaktquartal Prognose für 2012 an

Adidas hat im ersten Quartal deutlich mehr umgesetzt und verdient als erwartet und hebt seine Prognosen für 2012 an. Die Erlöse stiegen von Jänner bis März um 17 Prozent auf 3,8 Mrd. Euro, wie der Sportartikel-Hersteller mitteilte.

Der Nettogewinn legte um 38 Prozent auf 289 Mio. Euro zu. Beide Zahlen lagen wesentlich über den Marktschätzungen. Branchenkenner hatten nur mit einem Umsatz von 3,59 Mrd. Euro und einem Überschuss von 232 Mio. gerechnet.

Im Gesamtjahr rechnet der Branchenzweite nach Nike nun mit einem Umsatzzuwachs von annähernd zehn Prozent. Bisher war ein Anstieg um einen mittleren bis hohen einstelligen Prozentsatz in Aussicht gestellt worden. Der Überschuss soll um zwölf bis 17 Prozent auf 750 bis 785 Mio. Euro klettern. Hier war bisher ein Anstieg von zehn bis 15 Prozent eingeplant.

Adidas sprach zudem von Unregelmäßigkeiten in Indien, ohne aber Details zu nennen. Das könnte vor Steuern das 2012er-Ergebnis mit bis zu 125 Mio. Euro belasten.

Lesen Sie auch