ATX tendiert am Vormittag knapp behauptet

Die Wiener Börse hat sich am Montag im frühen Handel bei mäßigem Anfangsvolumen mit knapp behaupteter Tendenz gezeigt. Der ATX wurde gegen 9.45 Uhr mit 2.442,75 Punkten errechnet, das ist ein Minus von 0,07 Prozent.

Die Kursrally der letzten Wochen legte eine Atempause ein. Im Blickpunkt der Anleger findet sich heute neben den am Nachmittag zur Veröffentlichung anstehenden US-Einzelhandelsumsätzen im April das Treffen der Eurogruppen-Finanzminister in Brüssel.

Im Wiener prime market macht heute auch die Berichtssaison einen kleinen Zwischenstopp. Im frühen Handel zeigten sich OMV (plus 0,22 Prozent auf 36,78 Euro) vor der morgigen Zahlenvorlage kaum verändert, die Papiere des Kautschuk-und Kunststoffproduzenten Semperit verloren vor dem ebenfalls morgen anstehenden Quartalsbericht 1,78 Prozent auf 29,47 Euro. Schwächer tendierten nur die ex Dividende gehandelten Papiere der Vienna Insurance Group (minus 2,17 Prozent auf 40,19 Euro).