Börse Tokio schließt mit Gewinnen

Artikel teilen

Der Tokioter Aktienmarkt hat am Montag mit Gewinnen geschlossen. Der Nikkei-225 Index stieg um 69,01 Punkte oder 0,62 Prozent auf 11.260,35 Zähler. Im Handelsverlauf war der japanische Leitindex vorübergehend auf den höchsten Stand seit über 30 Monaten bis auf 11.270 Zähler geklettert. Der Topix Index schloss mit 955,75 Einheiten und einem Plus von 13,10 Punkten oder 1,39 Prozent.

Laut Börsianern wirkten sich in Tokio noch die positiven Konjunkturdaten aus den USA stützend aus. In den USA waren am Freitag der ISM-Index Industrie und das Michigan-Konsumklima besser als erwartet ausgefallen. Daneben sorgten auch chinesische Konjunkturdaten für eine freundliche Anlegerstimmung. So hatte die Regierung im "Reich der Mitte" am Vortag gemeldet, dass der Dienstleistungssektor so stark gewachsen sei wie zuletzt im August 2012.

Beflügelt wurden einige Aktien auch vom weiter abgeschwächten Yen sowie von teils starken Bilanzvorlagen. Für Aufsehen sorgten etwa Panasonic, die nach positiv aufgenommenen Zahlen um kräftige 16,89 Prozent auf 692,00 Yen hochschnellten. Das Unternehmen hat erstmals wieder einen Quartalsgewinn geschrieben und seine Jahresprognose bekräftigt.

Noch kräftiger ging es für die Titel von Mitsubishi Motors nach oben, die sich um über 20 Prozent auf 125,00 Yen verteuerten. Händler verwiesen zur Begründung auf Medienberichte, wonach der Autobauer gemeinsam mit dem Branchenkollegen Nissan entwickelte Kleinwägen an den Markt bringen werde.

Lesen Sie auch

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo