Druck von Ratingagenturen vor Treffen von Euro-Finanzministern

Vor einem Treffen der Euro-Finanzminister am Dienstag haben Ratingagenturen erneut Druck zum Handeln gemacht. Von Standard & Poor's hieß es in einem Bericht, die Agentur wolle den Ausblick für Frankreichs Spitzenbonität in den kommenden zehn Tagen auf negativ absenken. Moody's kündigte an, die Herabstufung des Ratings für nachrangige Darlehen ("subordinated debt") von Banken in 15 europäischen Staaten - darunter Österreich - zu prüfen, da die Finanzinstitute zu wenig Rückhalt von ihren Regierungen hätten.