Euro tendiert im frühen Handel kaum verändert

Der Euro hat am Montag in der Früh gegen den US-Dollar wenig verändert tendiert. Um 9 Uhr hielt der Euro bei 1,3479 Dollar nach 1,3516 USD beim Richtkurs vom Freitag. In New York hatte der Euro gegen 22 Uhr zuletzt mit 1,3485 Dollar notiert.

Auf einem guten Weg sehen die Experten der Helaba die Konjunkturerholung in Südeuropa. Sie erwarten bei den heute anstehenden Jänner-Einkaufsmanagerindizes aus Europa eine Stimmungsaufhellung, auch in zuletzt konjunkturschwächeren Ländern wie Spanien oder Italien. Wenn auch die Erwartungen nicht zu hoch geschraubt werden sollten, so seien momentan "generelle Zweifel an dem Wachstumsszenario der Eurozone nicht angebracht."

Gegen 9.00 Uhr hielt der Euro bei 0,8222 britischen Pfund nach 0,8213 Pfund zum EZB-Richtkurs am Freitag, bei 1,2229 (1,2220) Schweizer Franken und 137,63 (138,13) japanischen Yen.

Mehr dazu