Europas Leitbörsen schließen mehrheitlich im Plus

Die europäischen Leitbörsen sind am Donnerstag nach einem bewegten Handelstag mehrheitlich mit moderaten Gewinnen aus dem Handel gegangen. Der Euro-Stoxx-50 verteuerte sich um 11,56 Einheiten oder 0,44 Prozent auf 2.624,02 Zähler.

An der Spitze des europäischen Leitindex Euro-Stoxx-50 gingen mit einem deutlichen Plus von 2,70 Prozent bei 52,47 Euro die Papiere des Lithografiesystem-Herstellers ASML Holding aus dem Handel. Auf dem zweiten Platz folgten L’Oreal, die um 2,53 Prozent auf 123,70 Euro zulegten.

Im Branchenvergleich waren besonders Getränke- und Lebensmitteltitel gefragt. Danone konnten sich durch den ganzen Handelsverlauf hindurch behaupten und schlossen mit einem Aufschlag von 0,87 Prozent bei 54,28 Euro. Auch Carrefour gingen mit einem Plus von 2,35 Prozent bei 21,36 Euro aus dem Handel.

Auch Bankwerte konnten sich im grünen Bereich über den Handelstag hinweg behaupten. So schlossen UniCredit mit einem deutlichen Plus von 1,34 Prozent auf 3,33 Euro.