Europas Leitbörsen zu Mittag einheitlich im Plus

Positiv aufgenommene Konjunkturdaten aus China haben die europäischen Aktienmärkte am Montag im Mittagshandel ins Plus gezogen. Der Euro-Stoxx-50 legte bis gegen 12.40 Uhr um 17,39 Einheiten oder 0,68 Prozent auf 2.592,64 Punkte zu.

Im Branchenvergleich konnten bisher die Finanzwerte am deutlichsten zulegen. So rückten etwa UniCredit um 1,56 Prozent vor und Societe Generale verteuerten sich um 1,22 Prozent. Die schwächsten Werte im Euro-Stoxx-50 waren hingegen Carrefour (minus 0,58 Prozent) und Nokia (minus 0,63 Prozent).

Auf Unternehmensebene rückten EADS in den Fokus und gewannen an der Pariser Börse 1,83 Prozent. Der Luft- und Raumfahrtskonzern hatte zuvor Gespräche seiner Großaktionäre über die Neuordnung der Aktionärsstruktur bestätigt. Laut Presseberichten wollen die an EADS beteiligten Staaten, Frankreich, Deutschland und Spanien, ihren Anteil auf insgesamt knapp 30 Prozent reduzieren.

Lesen Sie auch