HS Stahlbau - Umsatz und Ergebnis heuer unter Rekordjahr 2009

Umsatz und Ergebnis der börsenotierten Hutter & Schrantz Stahlbau bleiben heuer unter dem Rekordjahr 2009. Bis Juni ging die Gesamtleistung der Gruppe um 9 Prozent auf 67 Mio. Euro zurück, und das EBITDA sank von 4,9 auf 3,0 Mio. Euro, geht aus dem Halbjahresbericht von Donnerstag hervor. Auch die Auftragseingänge lagen unter dem Vorjahr, das vom Großprojekt Abu Dhabi profitierte.

Umsatz und Ergebnis der börsenotierten Hutter & Schrantz Stahlbau bleiben heuer unter dem Rekordjahr 2009. Bis Juni ging die Gesamtleistung der Gruppe um 9 Prozent auf 67 Mio. Euro zurück, und das EBITDA sank von 4,9 auf 3,0 Mio. Euro, geht aus dem Halbjahresbericht von Donnerstag hervor. Auch die Auftragseingänge lagen unter dem Vorjahr, das vom Großprojekt Abu Dhabi profitierte.

Per 30.6. betrug der Auftragsstand 210 Mio. Euro. Damit sei bis Ende des 2. Quartals 2011 eine sichere Auslastung gegeben. Die Auftragslage sei im Halbjahr trotz verhaltener Marktlage gut und die vorhandenen Kapazitäten der HS Stahlbau Gruppe ausgelastet gewesen.

Im Ausblick auf das Gesamtjahr 2010 heißt es, die Umsätze in den Einzelgesellschaften lägen im wesentlichen auf Plan. Insgesamt würden Erlöse und Ergebnis aber nicht die Vorjahreshöhe erreichen.

Lesen Sie auch