L'Oreal bereit Nestle-Anteil zurückzukaufen

Artikel teilen

Der französische Kosmetik-Konzern L'Oreal ist bereit dazu, die vom Nahrungsmittel-Multi Nestle gehaltene Beteiligung ab 2014 zurückzukaufen. Dies sagte L'Oreal-Konzernchef Jean-Paul Agon in einem Interview mit "Les Echos" (Freitag). Das Unternehmen verfüge über die dazu erforderlichen finanziellen Mittel.

Nestle-Verwaltungsratspräsident, der gebürtige Österreicher Peter Brabeck, hatte zuvor in einem Interview mit der "Handelszeitung" gesagt, dass der Konzern das gegenseitige Vorkaufsrecht mit der französischen Familie Bettencourt für die Beteiligung an L'Oreal nicht weiterführen werde. Diese läuft Ende April 2014 aus.

Nestle hält gegenwärtig 29,4 Prozent der L'Oreal-Aktien. Die französische Industriellen-Familie Bettencourt ist ebenfalls mit rund 30 Prozent beteiligt.

Lesen Sie auch

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo