US-Börsen im Frühhandel mehrheitlich etwas leichter

Die New Yorker Aktienbörsen haben am Mittwoch im Frühhandel mehrheitlich etwas leichter tendiert. Bis 16.45 Uhr verlor der Dow Jones marginal um 0,03 Prozent auf 12.583,34 Zähler.

Dass sich die Wall Street trotz der Apple-Rekordergebnisse und der Hoffnung auf eine baldige Lösung des US-Schuldenstreits vorwiegend im Minus präsentierte, wurde am Markt mit fallenden Kursen im Gesundheits- und Konsumgüterbereich begründet. Die Papiere des Herstellers von medizinischen Produkten Stryker etwa verringerten sich nach der Präsentation von Ergebnissen um 3,03 Prozent.

Unter den Einzelwerten kletterten Apple um 2,74 Prozent in die Höhe, nachdem das Unternehmen im dritten Geschäftsquartal "das beste Quartal aller Zeiten abliefern" konnte. Mit Enttäuschung wurden unterdessen die Quartalsergebnisse von Yahoo! (minus 5,69 Prozent) aufgenommen. Unterdessen rückten Boeing (plus 2,92 Prozent) mit Berichten über eine Großauftrag durch American Airlines in den Fokus.