US-Börsen zur Eröffnung freundlich erwartet

Artikel teilen

Die US-Börsen werden am Mittwoch aufgrund von Signalen für eine aktivere Wirtschaftsförderung der neuen chinesischen Regierung mit freundlicher Eröffnungstendenz erwartet. Der Future auf den Leitindex Dow Jones wurde gut eine halbe Stunde vor Handelsstart 0,30 Prozent über dem Vortagesschluss gehandelt.

Die neue chinesische Führung hat angekündigt, die heimische Nachfrage zu stärken und die Urbanisierung des Landes zu forcieren. Gleichzeitig sollen Versicherungen höhere Investments in Banken erlaubt und die Besteuerung von Immobilientransaktionen vereinfacht werden.

Vom ADP-Arbeitsmarktbericht für die USA zeigte sich der Markt relativ unbeeindruckt. Der Report ist ein Indikator für den "großen" Arbeitsmarktbericht am Freitag. Um 16 Uhr steht die Bekanntgabe des ISM Dienstleistungsindex für November auf der Agenda.

Facebook-Aktien werden ab dem 12. Dezember im Nasdaq 100 gelistet. Dort ersetzen sie die Titel der Infosys. Im vorbörslichen Handel kletterten die Papiere um 1,75 Prozent.

Lesen Sie auch

OE24 Logo