US-Börsen zur Eröffnung mehrheitlich leicht im Minus

Die US-Börsen haben am Donnerstag kurz nach Handelsbeginn mehrheitlich etwas schwächer tendiert. Bis 16.05 Uhr stieg der Dow Jones Industrial Index minimal um 4,86 Einheiten oder 0,04 Prozent. Der S&P-500 Index verlor unterdessen leicht um 1,80 Punkte oder 0,12 Prozent. Der Nasdaq Composite Index ermäßigte sich um 9,28 Punkte oder 0,30 Prozent.

Für Belastung habe die in der Vorwoche stärker als erwartet gestiegene Anzahl von Erstanträgen auf US-Arbeitslosenhilfe gesorgt, hieß es. Viele Experten hatten allerdings mit einer Gegenbewegung gerechnet, nachdem die Zahl der neuen Anträge in der Vorwoche auf den tiefsten Stand seit 2008 gesunken war. Im weiteren Verlauf folgen mit dem Philly-Fed-Index und den Frühindikatoren noch weitere Konjunkturdaten.

Der US-Versicherer Travelers konnte seinen Überschuss von Juli bis September trotz des Hurrikans "Isaac" mehr als verdoppeln. Die Travelers-Papiere glänzten mit einem Plus von 3,66 Prozent auf 73,33 Dollar.