US-Börsen zur Eröffnung mit leichten Verlusten

Die New Yorker Aktienbörsen haben am Donnerstag kurz nach Handelsbeginn mit etwas tieferen Kursen tendiert. Kurz nach 16.00 Uhr verlor der Dow Jones 0,12 Prozent auf 11.891,21 Zähler. Der S&P-500 Index sank 0,42 Prozent auf 1.231,67 Zähler. Der Nasdaq Composite Index verringerte sich um 0,43 Prozent auf 2.628,20 Einheiten.

Nachdem die Aussagen der Ratingagentur Fitch zu amerikanischen Banken am Vortag dem Finanzmarkt zugesetzt hatten, beherrschten an diesem Tag erneut die Entwicklungen in Europa das Geschehen an den Weltbörsen, hieß es. Die anziehenden Renditen vor allem bei spanischen Anleihen belasteten auch die US-Börsen. Uneinheitliche Impulse kamen von der US-Konjunkturdatenfront.

Auf Unternehmensseite rücktenApplied Materials in den Fokus. Der Chipausrüster hat im abgelaufenen Quartal die Umsatz-Erwartungen der Analysten zwar übertroffen. Allerdings warnte der Konzern am Mittwoch nach Börsenschluss vor einem schwierigen kommenden Jahr. Die Aktien büßten 4,09 Prozent ein.

Mehr dazu