Wall Street wenig verändert ins Wochenende

Die New Yorker Aktienbörse hat am Freitag mit wenig veränderten Kursen geschlossen. An der Wall Street gab es nach den starken Vortagesgewinnen nur wenig Bewegung zu beobachten. Der Dow Jones stieg 0,18 Prozent auf 12.231,11 Einheiten. Der weltbekannteste Börsenindex steuert damit am vorletzten Handelstag im Oktober auf den größten Monatsgewinn seit Jänner 1987 zu.

Insgesamt freundliche US-Konjunkturdaten und mehrheitlich positiv aufgenommene Unternehmenszahlen sorgten an der Wall Street für einen mehrheitlich etwas höheren Wochenschluss. Nach dem Kurssprung am Vortag ist die Woche für die US-Börsen jedoch unspektakulär zu Ende gegangen. Es dürfte nun eine etwas kritischere Nachlese der Ergebnisse des EU-Gipfels einsetzen, hieß es von Analystenseite.

Auf Unternehmensebene gab es aus dem Dow Jones Zahlen vom Ölkonzern Chevron, dessen Papiere 0,61 Prozent gewannen.

Die Aktien von Merck & Co profitierten hingegen mit einem deutlicheren Plus von 2,33 Prozent von der Zahlenvorlage.