Wiener Börse am Nachmittag fest

Die Wiener Börse hat sich heute, Dienstag, am Nachmittag bei gutem Volumen mit sehr freundlicher Tendenz gezeigt. Der ATX wurde um 14.15 Uhr mit 2.465,26 Punkten errechnet, das ist ein Plus von 12,03 Punkten bzw. 0,49 Prozent.

Die gestrige Erholung an der Wiener Börse scheint sich am Dienstag fortzusetzen. Am Montag hatten positive Wirtschaftsdaten aus China und die nachlassenden Sorgen über einen baldigen Militärschlag in Syrien europaweit für Kursaufschläge gesorgt. Am Berichtstag dürfte am späteren Nachmittag noch der ISM-Einkaufsmanagerindex für das verarbeitende Gewerbe in den USA für Impulse sorgen.

An der Spitze des ATX notierten zuletzt die Aktien von Zumtobel, die sich nach der Vorlage von Quartalszahlen um 2,34 Prozent auf 9,83 Euro verteuerten. Der Leuchtenhersteller verbuchte im ersten Jahresviertel zwar einen Umsatzrückgang, konnte die Anleger aber mit einem, um Restrukturierungsmaßnahmen bereinigten, operativen Ergebnis (Ebit) von 17,7 Mio. Euro die Analystenerwartungen klar übertreffen.

Ebenfalls gut gesucht präsentierten sich Wolford, die nach ihren kräftigen Vortagesgewinnen um weitere 2,05 Prozent auf 20,40 Euro zulegten. Fester tendierten außerdem OMV mit einem Plus von 1,11 Prozent auf 35,64 Euro und Andritz mit einem Kursgewinn von 1,35 Prozent auf 42,47 Euro. Deutlich nach oben ging es auch für die conwert-Papiere, die um 2,26 Prozent auf 8,39 Euro zulegten, nachdem die Experten von JPMorgan die Immobilien-Titel von "Neutral" auf "Overweight" hochgestuft hatten.