Wiener Börse am Nachmittag im grünen Bereich

Die Wiener Börse hat sich heute, Mittwoch, am Nachmittag bei hohem Volumen weiterhin im Plus gezeigt. Der ATX stieg um 14.15 Uhr um 0,82 Prozent auf 2.145,17 Punkte. Das europäische Umfeld präsentierte sich ebenfalls überwiegend in der Gewinnzone.

Im Zentrum der Aufmerksamkeit stand zur Wochenmitte die Entscheidung des deutschen Bundesverfassungsgerichts zum ESM. Das Gericht gab wie erwartet grünes Licht für den permanenten Euro-Rettungsschirm.

In Wien rückten Bankwerte in den Blickpunkt. Im Einklang mit dem europäischen Branchentrend notierten sowohl Raiffeisen (plus 0,65 Prozent auf 28,85 Euro) als auch Erste Group (plus 1,59 Prozent auf 18,25 Euro) im Plus. Das Kreditinstitut erwartet, dass es ab 2013 eine höhere Eigenmittelquote (EM) vorgeschrieben bekommen wird. Statt bisher bei 8 Prozent könnte die Quote bei bis zu 13 Prozent liegen.

Unter den weiteren ATX-Schwergewichten waren OMV (plus 1,13 Prozent auf 26,76 Euro) und voestalpine (plus 1,57 Prozent auf 25,25 Euro) gesucht.