Wiener Börse am Nachmittag leicht im Plus

Die Wiener Börse hat sich am Nachmittag mit leicht freundlicher Tendenz gezeigt. Der ATX befestigte sich bis 14.15 Uhr um 0,24 Prozent auf 2.658,90 Punkte. Nach einem schwachen Start konnte sich die Börse im Tagesverlauf leicht ins Plus vorarbeiten. Der Handel verlief weiter ruhig, viele Anleger dürften angesichts der wirtschaftlichen Unsicherheiten in den USA und Europa vorerst abwarten, hieß es.

Gut gesucht waren im Vorfeld der für 18 Uhr avisierten Ergebnisse der Banken-Stresstests die beiden heimischen Bankschwergewichte. Raiffeisen stiegen bis dato um 1,39 Prozent auf 33,95 Euro, Erste Group legten 1,27 Prozent auf 33,98 Euro zu.

"Es wird wahrscheinlich keine großen Überraschungen geben. In Österreich wird es nur die Volksbank vielleicht nicht schaffen", sagte ein Händler. Der Verkauf der Ostsparte als Teil des ÖVAG-Restrukturierungsplans wird der Bank für den Stresstest wie berichtet nicht mehr angerechnet, weil nur kapitalstärkende Maßnahmen bis 30. April berücksichtigt wurden.