Wiener Börse im frühen Handel etwas höher

Die Wiener Börse hat sich am Dienstag im frühen Handel bei moderatem Anfangsvolumen mit freundlicher Tendenz gezeigt. Nach Ablauf der meisten Eröffnungsauktionen wurde der ATX um 9.45 Uhr mit 2.878,01 Punkten errechnet, das ist ein Plus von 9,14 Punkten bzw. 0,32 Prozent. Die Nachrichtenlage präsentierte sich bisher eher dünn.

Banken- und Versicherungswerte tendierten im europäischen Vergleich etwas höher. Im Einklang mit dem europäischen Trend zogen Raiffeisen 0,98 Prozent auf 37,99 Euro an, Erste Group gewannen 0,99 Prozent auf 35,65 Euro. Auch Vienna Insurance Group (plus 1,76 Prozent auf 40,78 Euro) präsentierte sich im frühen Handel mit Kursgewinnen.

Knapp behauptet präsentierten sich OMV (minus 0,13 Prozent auf 31,40 Euro), welche am kommenden Donnerstag ihr Trading Statement für das erste Quartal 2011 vorlegen werden. Die Experten der Schweizer Großbank UBS haben das Kursziel für die Titel von 29 auf 32 Euro erhöht. Das Anlagevotum "Neutral" wurde hingegen nicht verändert.