Wiener Börse im Verlauf etwas höher

Die Wiener Börse hat sich heute, Montag, am Nachmittag bei moderatem Volumen mit freundlicher Tendenz gezeigt. Der ATX wurde um 14.15 Uhr mit 2.050,01 Punkten errechnet, das ist ein Plus von 6,9 Punkten bzw. 0,34 Prozent.

Auch das europäische Umfeld lag überwiegend im grünen Bereich. Marktbeobachter berichteten von einer Gegenbewegung nach den zuletzt deutlichen Abschlägen. Die wieder gestiegenen Sorgen angesichts der Euro-Schuldenkrise rückten hingegen wieder vermehrt in den Fokus.

Weiterhin gut nachfragt wurden Andritz, die dem ATX mit einem Kursplus von 3,93 Prozent auf 76,20 Euro Unterstützung verschafften. Zu den größeren Gewinnern zählten auch Strabag mit einem Anstieg um 1,97 Prozent auf 20,70 Euro und RHI mit plus 2,00 Prozent auf 19,10 Euro.

Uneinheitlich zeigten sich die heimischen Bankwerte. So lagen Erste Group nach festerem Verlauf noch 0,06 Prozent höher bei 15,51 Euro. Raiffeisen tendierten mit minus 0,40 Prozent auf 23,41 Euro etwas schwächer.