Wiener Börse nach starkem Vortagesminus befestigt

Die Wiener Börse hat am Donnerstag höher geschlossen. Der ATX stieg 0,71 Prozent auf 1.933,73 Einheiten. In einem freundlichen europäischen Börsenumfeld konnte der heimische Markt seine Vortagesverluste klar eindämmen. Zur Wochenmitte war der ATX noch um zweieinhalb Prozent abgerutscht.

Auf Unternehmensebene rückten Raiffeisen Bank International (RBI) mit präsentierten Geschäftszahlen ins Blickfeld. Die RBI-Aktie verbuchte ein Kursplus von 2,14 Prozent auf 23,68 Euro zulegen. RBI überraschte mit einem Nettogewinn von 541 Mio. Euro positiv, hieß es.

Zumtobel verteuerten sich hingegen um 1,70 Prozent auf 10,17 Euro. Der Vorarlberger Leuchtenhersteller hat den Zuschlag für einen 6,5-Mio.-Euro-Großauftrag am neuen Campus der Wirtschaftsuniversität Wien (WU) erhalten.

Nach neuen Ergebnissen schlossen s-Immo um 1,69 Prozent tiefer auf 4,18 Euro. Das Immobilienunternehmen hat im ersten Quartal zwar einen höheren Periodenüberschuss erzielt, operativ aber weniger Gewinn gemacht.