Wiener Börse startet gut behauptet

Die Wiener Börse hat sich am Freitag im frühen Handel bei schwachem Anfangsvolumen mit gut behaupteter Tendenz gezeigt. Um 9.45 Uhr zeigte sich der ATX bei 2.790,69 Punkten, das ist ein Plus von 0,14 Prozent.

Im Einklang mit dem freundlichen europäischen Umfeld präsentierte sich der ATX im frühen Handel leicht in der Gewinnzone. Die Nachrichtenlage blieb bisher dünn, Marktteilnehmern zufolge werden zum Wochenausklang keine wesentlichen Impulse mehr erwartet.

Im Blick standen die Anteilsscheine des Immobilienunternehmens Conwert, welches in der Früh Ergebnisse für das erste Quartal vorgelegt hatte. Diese fielen Händlern zufolge weitgehend "in line" mit den Analystenprognosen aus. Sowohl der Umsatz als auch der Gewinn konnten deutlich gesteigert werden. Das Ergebnis je Aktie stieg damit um 20 Prozent auf 6 Cent je Aktie. Die Papiere lagen mit 0,04 Prozent auf 11,49 Euro knapp im Plus. Im Vergleich zeigte sich die europäische Immobilienbranche mit etwas höheren Notierungen.