Nudelgerichte Herbst

kochen-heute

Nudelgerichte gegen den Herbst-Blues

Artikel teilen

Ob Linguine, Penne oder Lasagne – jetzt kochen wir leckere Pasta.

Italienischer Allrounder: Pasta gibt es in allen erdenklichen Formen. Mindestens genauso facettenreich sind auch die Zubereitungsmöglichkeiten, an welchen wir uns das ganze Jahr über erfreuen. Wir sorgen schon mal für die kalte Jahreszeit vor und verpassen Spaghetti, Tagliatelle und Co. einen abwechslungsreichen Herbst-Touch.

In der aktuellen Ausgabe von COOKING finden Sie eine Vielzahl an leckeren Rezepten. Hier ein kleiner Vorgeschmack:

 

Linguine mit Mangold

© StockFood
Nudelgerichte Herbst

Dauer: 30 min

Schwierigkeit: leicht

Portionen: 4

Zutaten

400 g Mangold

4 Paradeiser

1 Zwiebel

2 EL Olivenöl

500 g Linguine

Salz

1 Spritzer Zitronensaft

1 Prise Zucker

Cayennepfeffer

ca. 4 EL geriebener Parmesan

Zubereitung

1. Den Mangold waschen, putzen, harte Stiele entfernen und alles in Streifen schneiden. Die Paradeiser waschen, die Stielansätze entfernen und in Stücke schneiden. Die Zwiebel schälen und würfeln. In einer heißen Pfanne im Öl glasig schwitzen. Den Mangold zugeben und kurz mitbraten. Die Paradeiser ergänzen und unter gelegentlichem Rühren etwa 10 Minuten leicht dicklich einköcheln lassen.

2. Die Nudeln in Salzwasser al dente kochen. Das Gemüse mit Zitronensaft, Zucker, Salz und Cayennepfeffer abschmecken. Die abgetropften Nudeln (nach Bedarf mit ein wenig Nudelkochwasser) unterschwenken und auf Tellern anrichten. Mit Parmesan bestreut servieren.

 

Orecchiette mit Gorgonzola und Grünkohl

© StockFood
Nudelgerichte Herbst

Dauer: 45 min

Schwierigkeit: leicht

Portionen: 4

Zutaten

200 g Grünkohl

Salz, 2 EL Butter

400 g Orecchiette

1 Knoblauchzehe

1 kleine Zwiebel

2 EL Olivenöl

frisch gemahlener Pfeffer

125 g Gorgonzola

Zubereitung

1. Den Grünkohl waschen, putzen und in fingerdicke Streifen schneiden. In kochendem Salzwasser ca. 10 Minuten blanchieren, abgießen, abschrecken und abtropfen lassen. Die Nudeln nach Packungsanleitung in kochendem Salzwasser garen, abgießen und abtropfen lassen.

2. Den Knoblauch und die Zwiebel schälen und fein hacken. Das Olivenöl und die Butter in einer großen Pfanne erhitzen, Knoblauch und Zwiebeln darin anschwitzen. Den Grünkohl dazugeben und unter gelegentlichem Wenden schmoren, bis alle Flüssigkeit verdampft ist.

3. Mit Salz und Pfeffer kräftig würzen, die Nudeln unterschwenken und den Gorgonzola in kleinen Stücken darüber verteilen. Kurz durchschwenken und sofort servieren.

 

Kürbis-Lasagne

© StockFood
Nudelgerichte Herbst

Dauer: 1 h 25 min

Schwierigkeit: leicht

Portionen: 4

Zutaten

800 g Kürbisfruchtfleisch, z. B. Muskat

2 Paradeiser

2–3 cm Ingwer

1 Zwiebel

1 Knoblauchzehe

4 EL Butter

Salz

Pfeffer, aus der Mühle

75 ml trockener Weißwein

2 EL frisch geschnittenes
Basilikum

2 EL Mehl

ca. 400 ml Milch

Muskat, gemahlen

ca. 12 Blatt Lasagnenudeln

120 g geriebener Mozzarella

Zubereitung

1. Den Kürbis klein würfeln. Die Paradeiser waschen, vierteln, entkernen und klein schneiden. Den Ingwer, die Zwiebel und die Knoblauchzehe schälen und alles fein würfeln. Ingwer, Zwiebel, Knoblauch und Kürbis in 2 EL Butter in einer heißen Pfanne andünsten. Mit Salz und Pfeffer würzen, mit dem Wein ablöschen. Zugedeckt ca. 10 Minuten mit Biss köcheln lassen.

2. Die Paradeiser ergänzen, offen die Flüssigkeit fast vollständig verdampfen lassen, Basilikum ergänzen und abschmecken.

3. Für die Sauce die übrige Butter in einem heißen Topf schmelzen lassen. Das Mehl dazu streuen und kurz mitschwitzen. Unter Rühren die Milch angießen und ca. 5 Minuten sämig köcheln lassen. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken und von der Hitze nehmen. Ofen auf 180 °C Unter- und Oberhitze vorheizen.

4. Etwas Sauce in eine Lasagnebackform geben und mit einer Schicht Nudeln belegen. Darauf die Hälfte vom Kürbis verteilen und Sauce darüber geben. Mit einer weiteren Schicht Nudeln bedecken, mit etwas Sauce bestreichen, Nudeln auflegen und mit dem übrigen Gemüse bedecken. Sauce darüber geben und mit Nudeln belegen. Mit der restlichen Sauce bestreichen und mit dem Käse bestreuen. Im Ofen ca. 40 Minuten goldbraun backen.

OE24 Logo