Safran

 

Die wichtigsten Inhaltsstoffe des Safrans sind, im Gegensatz zu anderen Gewürzen, wasserlöslich. Safran sollte keinesfalls mitgekocht werden sondern besser in lauwarmen Wasser eingeweicht und erst gegen Ende der Zubereitung hinzugefügt werden. Bei der Lagerung von Safran ist zu beachten, dass dieser sehr lichtempfindlich ist und in einem luftdichten Behälter gelagert werden sollte. Bei zu hoher Dosierung, ab ca. 10 g, kann Safran aber tödlich sein. Safran wirkt verdauungsfördernd und appetitanregend. Safran wird aber auch eine cholesterinsenkende und stimmungsaufhellende Wirkung nachgesagt.