Herrliche Wintersalate zum Wohlfühlen

Vitaminreich

Herrliche Wintersalate zum Wohlfühlen

Artikel teilen

Besonders im Winter braucht unser Körper eines: Jede Menge Vitamine, um den Schnupfen abzuwehren.

Da kommen die köstlichen Wintersalate gerade richtig – blitzschnell gemacht und so gut!

In der aktuellen Ausgabe von COOKING finden Sie eine Vielzahl an leckeren Rezepten. Hier ein kleiner Vorgeschmack:

Salat mit Bohnen, Thunfisch und Karotten

© Stockfood
Herrliche Wintersalate zum Wohlfühlen

Dauer: 60 min
Schwierigkeit: leicht
Portionen: 4

Zutaten
150 g Cannellini-Bohnen
2–3 Möhren
40 g gehobelte Mandelkerne
20 g Butter
Salz, Pfeffer, aus der Mühle
150 g Thunfisch, in Öl
2 TL Zitronensaft
4 EL Olivenöl
Dill, zum Garnieren
lila Kresse, zum Garnieren

Zubereitung  
1. Die Bohnen über Nacht in Wasser einweichen. Am nächsten Tag abgießen und mit der Gemüsebrühe zum Kochen bringen. Etwa 30 Minuten weich, aber noch bissfest kochen, abgießen und abkühlen lassen.

2. In der Zwischenzeit die Karotten schälen, in Scheiben schneiden und in Salzwasser ca. 4 Minuten blanchieren. In kaltem Wasser abschrecken und abtropfen lassen. Die Mandeln in einer Pfanne ohne Fett rösten. Sobald die Mandeln Farbe bekommen, die Butter und die Karotten dazugeben. 2–3 Minuten braten, mit Salz und Pfeffer würzen. Mandeln und Karotten abkühlen lassen und mit den Bohnen vermischen.

3. Den Thunfisch abtropfen lassen und in kleine Stücke zerzupfen. Unter den Bohnensalat heben und mit Zitronensaft und Olivenöl beträufeln. Den Salat mit Salz und Pfeffer abschmecken. Mit Dill und Kresse garnieren.

 

Bulgursalat in Portobello-Köpfen

© Stockfood
Herrliche Wintersalate zum Wohlfühlen

Dauer: 45 min
Schwierigkeit: leicht
Portionen: 4

Zutaten
4 Portobellos, oder Riesenchampignons (je nach Größe evtl. auch 8)
30 g flüssige Butter
Salz
Pfeffer, aus der Mühle
150 g Bulgur
3 EL Sherryessig
2 EL Honig
20 ml Walnusskernöl
1 Handvoll glatte Petersilie
2 Kugeln Mozzarella, à 125 g
50 g grüne Pistazien
3 EL Granatapfelkerne

Zubereitung 
1. Den Backofen auf 180 °C Umluft vorheizen. Die Pilze putzen, die Stiele herausdrehen und die Portobellos mit der Öffnung nach oben auf ein Backblech mit Backpapier setzen. Mit der Butter bepinseln.

2. Den Bulgur nach Packungsanleitung in Salzwasser garen, abgießen, abtropfen und abkühlen lassen. Den Essig, den Honig und das Walnusskernöl zu einem Dressing verrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Petersilie waschen, trocken schütteln und die Blätter in Streifen schneiden. Den Mozzarella fein würfeln, die Pistazien grob hacken.

3. Die Champignons im Ofen 15–20 Minuten garen. Den Bulgur mit der Petersilie, dem Mozzarella, den Pistazien, den Granatapfelkernen und dem Dressing vermischen. In die Champignons füllen und servieren.

 

Warmer Gerstensalat

 

© Stockfood
Herrliche Wintersalate zum Wohlfühlen

Dauer: 60 min
Schwierigkeit: leicht
Portionen: 4

Zutaten
150 g Rollgerste
ca. 350 ml Gemüsebrühe
300 g Broccolini (Spargoli)
Salz
300 g Kürbisfruchtfleisch, z. B: Hokkaido
200 g Pastinaken
1 rote Spitzpaprika
2 EL Rapsöl
1–2 TL getrocknete italienische Kräuter, Pfeffer
2 EL Zitronensaft
2 EL Apfelbalsamessig
2–3 Zweige Petersilie
2 EL Nussöl, z. B. Walnussöl

Zubereitung  
1. Die Gerste in einem Sieb abbrausen und in der kochenden Gemüsebrühe ca. 30 Minuten bissfest garen.

2. Zwischenzeitlich den Broccolini waschen, putzen und in kochendem Salzwasser 2 Minuten blanchieren, abgießen und gut abtropfen lassen. Das Kürbisfruchtfleisch ca. 2 cm groß würfeln. Die Pastinaken schälen und etwa gleich groß würfeln. Die Paprika waschen, putzen und in Stücke schneiden.

3. 2 EL Rapsöl in einer großen Pfanne erhitzen. Darin den Kürbis sowie die Pastinake 3–5 Minuten kräftig anbraten. Anschließend die Paprika zugeben, die Temperatur reduzieren und weitere ca. 5 Minuten garen, bis das Gemüse weich wird.

4. Die Gerste abgießen und abtropfen lassen. Die Gerste zusammen mit dem Broccolini unter das gebratene Gemüse mengen. Mit Salz, Pfeffer, getrockneten Kräutern, Zitronensaft und Essig würzen. Die Petersilie abwaschen und die Blätter abzupfen. Zusammen mit dem Nussöl unter den Salat mischen, abschmecken und servieren. Dazu passt ein gebratenes Fischfilet, z. B. Kabeljau oder Seelachs.

OE24 Logo