Gnadenlos ausgebuht! Minutenlanges Pfeifkonzert für Helene Fischer

Beim DFB-Pokalfinale

Gnadenlos ausgebuht! Minutenlanges Pfeifkonzert für Helene Fischer

Die Fußballfans beim DFB-Pokalspiel hatten keine Gnade mit dem Superstar.

Eigentlich ist sie nur Lobgesang und tosenden Applaus gewöhnt, aber am Samstag musste Schlager-Superstar Helene Fischer einen Dämpfer wegstecken. Beim DFB-Pokalfinale in Berlin wurde sie während ihrer Halbzeit-Show von allen Seiten ausgebuht. Videos zeigen, wie Eintracht Frankfurt-Fans und auch die Fans des BVB Dortmunds zu einem regelrechten Pfeifkonzert ansetzen.
Während Fischer unten am Spielfeldrand eine gewohnt pompöse Show mit Background-Tänzern und Co. hinlegt, werden die Fußball-Fans laut.

Die Halbzeit-Show im Stile des amerikanischen Superbowls ist ihnen offenbar gar nicht recht. Da helfen nicht einmal Smash-Hits wie „Atemlos“ oder „Herzbeben“. Die Fußball-Liebhaber waren stinksauer und ließen ihren Unmut auch gleich raus.

Videos zeigen die Szenen in Berlin. Auf Twitter wird erklärt, dass der Stadionsprecher die Situation noch beruhigen wollte und es mit „bei ihren Fans die Nummer 1“ versucht hat. Genützt hat es nichts. In den Sozialen Netzwerken ging es rund.

Aber Helene Fischer beendete es ganz souverän und bedankte sich bei den Fans, trotz acht Minuten langem Pfeifkonzert.