Adrian Peterson

Familiendrama

Adrian Peterson: Kind von Football-Star tot

Sohn des US-Football-Star soll vom Freund der Mutter erwürgt worden sein.

Große Trauer herrscht derzeit in der US-amerikanischen Football-Liga. Am 11. Oktober verstarb der zweijährige Sohn des US-Football-Star Adrian Peterson bei einem tätlichen Angriff. Laut CNN-Bericht soll er vom Lebenspartner der Mutter, Joseph Patterson, erwürgt worden sein.

Warnung bei der Polizei
Dabei hatte der Footballspieler bereits am Mittwoch bei der Polizei in den frühen Morgenstunden angerufen, um den Beamten mitzuteilen, dass sein Spross gewürgt worden sei. Das teilte der Polizeisprecher gegenüber CNN mit. Als die Beamten vor Ort auftauchten, war der kleine Bub nicht mehr ansprechbar. Es wurde sofort mit dem Notarzt ins nächste Krankenhaus in Sioux Falls gebracht, wo die Ärzte um das Leben des Zweijährigen kämpften. Das Kleinkind soll laut Medienberichten starke Kopfverletzungen erlitten haben und sei an deren Folgen schlussendlich am Freitag verstorben.

Freund der Mutter verdächtigt
Dabei scheint der Täter bereits festzustehen. Der neue Lebensgefährte der Mutter, der 27-jährige  Joseph Patterson, soll den Kleinen bis zur Bewusstlosigkeit gewürgt haben. Denn er soll, laut Polizeisprecher, zum Zeitpunkt der Verletzung, der einzige Anwesende gewesen sein. Die Ermittlungen laufen im Moment auf Hochtouren. Tragisches Detail am Rande ist, dass Patterson bereits vor einem Jahr wegen häuslicher Gewalt und Misshandlung von Schutzbefohlenen verdächtigt wurde. Nach diesem tragischen Vorfall wurde er Donnerstagnacht in Gewahrsam genommen und die Kaution auf 500.000 Euro festgelegt. Für den 27-Jähringen gilt die Unschuldsvermutung.