Boris Becker: Lässt er Villa verwahrlosen?

Schwere Vorwürfe

Boris Becker: Lässt er Villa verwahrlosen?

Vorwürfe gegen den Ex-Tennisstar Becker: Schulden und Tierquälerei.

Das Gras sei total verbrannt, das Wasser im Pool verdreckt. Und gleich nebenan lägen tote Tiere vor leeren Trögen: Boris Becker (46) soll seine Villa auf Mallorca komplett verwahrlosen lassen. Das behauptet sein Hausverwalter Tomeo Barceló (62). Der Tennisstar habe sich seit einem Jahr nicht blicken lassen, zahle nicht bzw. nicht ausreichend – weder für das Haus noch für die Versicherung der Angestellten.

Tote Tiere
„Es ist sehr schwer anzusehen, wie sich hier auf Ihrer Finca die Tiere quälen, weil wir ihnen nicht mehr genügend Wasser und Futter geben können“, postete Barceló auf Beckers Facebook-Seite. „Wir wissen nicht mehr, bei welchem unserer Freunde wir noch um Geld betteln können.“

Becker äußerte sich auf BamS-Anfrage nicht, ließ aber umgehend das Posting löschen.