Beckers Mallorca-Villa wird zwangsversteigert

Termin festgelegt

Beckers Mallorca-Villa wird zwangsversteigert

Immer Ärger mit der Finca! Jetzt kommt sie endlich unter den Hammer.

Der Ärger mit seiner Villa auf Mallorca könnte nun bald ein Ende haben. Denn das Gericht legte endlich einen Termin für die Zwangsversteigerung von Boris Beckers Anwesen Son Coll bei Arta fest. Am 5. Juni um 9.45 Uhr wird das Tennis-Ass die Finca an den Höchstbietenden los. Geschätzte 7,2 Millionen Euro ist die Villa laut einem Gutachten wert.

Schulden
Bereits vor sieben Jahren versuchte der 46-Jährige, die Mallorca-Immobilie um schlappe 15 Millionen Euro an den Mann zu bringen - leider ohne Erfolg. Weil seine Firma Goatbridge S.L. bei einem Bauunternehmen noch immer Schulden in der Höhe von 430.000 Euro habe, die für Umbauarbeiten, Verzugszinsen und Prozesskosten anfielen und noch immer nicht beglichen wurden, kommt Beckers ehemalige Residenz nun gezwungenermaßen unter den Hammer. Boris Becker selbst wollte sich aber noch nicht dazu äußern.

Beckers Firma wurde bereits im Juni 2012 dazu verurteilt, die Schulden so bald wie möglich zu begleichen, damals konnte der Ex-Sportler eine Zwangsversteigerung gerade noch verhindern.

Diashow: Boris & Lilly Becker: So leidenschaftlich ist ihre Liebe

Boris & Lilly Becker: So leidenschaftlich ist ihre Liebe

×