Heidi Klum

Erster Rückschlag

Dreister Einbruch bei GNTM-Dreh

Zimmer der Models aufgebrochen & Diebe nahmen Wertsachen mit.

Heidi Klum hat sich für die neunte Staffel von Germany's Next Topmodel wieder auf die Suche nach den schönsten Mädchen Deutschlands gemacht. In Berlin fanden nun bereits die ersten Dreharbeiten mit den letzten 50 Kandidatinnen statt, doch nicht alles lief so problemlos, wie man gehofft hat. Die Model-Anwärterinnen wurden nämlich bestohlen!

Diebstahl
Zu fünft oder sechst sind die Mädchen im Generator Hostel in Berlin untergebracht - dort geschah auch die dreiste Tat. Während die Teilnehmerinnen gerade auf dem Weg zur Generalprobe für den Dreh waren, wurde eines der Zimmer aufgebrochen und Bargeld wie andere Wertsachen geklaut. Unter den Mädchen machte sich Fassungslosigkeit breit, doch ihre Sachen werden sie wohl nicht mehr wieder zurückbekommen.

Erhöhte Sicherheit
Dabei hat Heidi Klum nach der Bomben-Drohung beim Finale der letzten Staffel schon die Sicherheitsmaßnahmen verschärft und noch mehr Securitys angestellt. "Bei den Castings war es viel krasser als letztes Jahr. Es gab nicht wie sonst ein richtiges Casting vor Publikum, sondern wir wurden für ein Go and see in Fünfer-Gruppen in einen Raum gebracht, wo nur Heidi und die Kameraleute waren. Dort hatten wir ganz wenig Zeit, dann mussten wir schon wieder raus", erzählte erst Laufsteg-Coach Jan Heidger gegenüber dem Magazin OK.