Lovelyn Enebechi

Heftige Kritik

GNTM-Lovelyn rechnet mit Heidi Klum ab

"Ich musste meine Sedcard selbst ausdrucken", klagt die GNTM-Siegerin.

Ihre Zukunft nach dem Sieg bei Germany's Next Topmodel hatte sich Lovelyn Enebechi irgendwie anders vorgestellt. Klar, dass ihr nach der Show die Designer nicht gleich die Tür einrennen würden, doch der Vertrag mit der Agentur ONEeins sollte zumindest einen Schritt näher bringen - das dachte sie zumindest. Doch die Wirklichkeit sah anders aus. Jetzt rechnet Lovelyn mit Heidi Klum ab.

Events statt Mode-Aufträge
"Die Model-Aufträge, die ich mir gewünscht hätte, habe ich nicht bekommen", klagt die 18-Jährige im Interview mit OK!. Generell hatte sie geglaubt, mehr Castings für Modelabels oder Fashion Shows zu absolvieren, stattdessen wurde sie zum Dauergast vieler Veranstaltungen gemacht. "Ich bin auf viele Events gegangen. Ich musste mir meine Sedcard selbst ausdrucken", so ihre ernüchternde Bilanz nach zwei Jahren bei der Klum-Agentur.

Zwar ist sie noch immer bei Günther Klum unter Vertrag, doch Lovelyn hat sich bereit nach einer zweiten Agentur umgesehen. "Ich habe schon einen Job für das Modelabel Kappa gemacht, gehe nun zu vielen Castings und Auslandsaufenthalte sind auch geplant", verrät sie. Ob sie Heidi Klum (wie viele ihrer Kolleginnen) nun auch bald den Rücken zukehren wird?

Diashow: Bombenalarm! Klum lacht wieder

VIDEO: Ex GNTM-Juror: Deshalb flog die Jury raus!