Ex-Schwiegermutter ätzt über Jen & Justin

Fiese Attacke

Ex-Schwiegermutter ätzt über Jen & Justin

Die Mutter von Justin Therouxs Ex-Freundin packt jetzt aus.

14 Jahre waren Justin Theroux und Heidi Bivens ein Paar. 2011 trennte er sich von ihr. Angeblich weil er sich am Set von Wanderlust in Co-Star Jennifer Aniston verliebt hatte. Das ist fünf Jahre her und mittlerweile sind Jen und Justin verheiratet. Doch zumindest Marilyn Bivens, Heidis Mutter, hat ihm noch nicht verziehen.

Späte Abrechnung

Im Interview mit RadarOnline packte Marilyn jetzt über das Paar aus und ließ kein gutes Haar an ihnen. Vor allem Justin kam schlecht weg. Sie habe ihn in ihrer Familie aufgenommen und wie einen Sohn behandelt. Aber er habe ihrer Tochter übel mitgespielt und sie belogen: "Das Herz meines Babys wurde durchbohrt. Es war eine schreckliche Zeit."

Schamloser Lügner

Als erste Gerüchte über eine Romanze zwischen ihm und Aniston die Runde machten, soll er seine damalige Freundin schamlos hinters Licht geführt haben. "Heidi sagte mir, was er ihr gesagt  hat", erinnert Marilyn sich, "Dass etwas über ihn und Jennifer geschrieben wird, dass gesagt wird, zwischen ihnen läuft etwas und er wollte, dass sie weiß, dass da nichts war, da war nichts dran."

Dann waren Jen und Justin plötzlich doch ein Paar und Heidi rief ihre Mutter an. "Ach, Mama", sagte sie. Marilyn weiter: "Ich hatte zu dieser Zeit Krebs. Es war eine Zeit, die unsere Familie verletzt hat."

Schlechter Charakter

Sie bezeichnet Theroux als einem Mensch mit "dunklem und schlechtem Charakter": "Es gibt Kinder des Lichts und Kinder der Dunkelheit. Seine Welt war sehr dunkel."

"Sie ergänzen sich"

Ähnlich ist ihre Meinung über Jennifer Aniston: "Justin ist jetzt mit Jennifer verheiratet. Sie sind, wie ich glaube, im Geiste gleich. Sie ergänzen sich."

Herzschmerz

Ihre Tochter habe sich von dem Schmerz, den Theroux ihr zugefügt hat, nie erholt. Fünf Jahre später hat sie noch keine neue Liebe gefunden: "Heidis Wunde ist jetzt geschlossen. Aber sie hat noch immer eine Narbe. Wir beten für einen gottesfürchtigen Mann, der sie findet, denn sie ist bereit."