Daniel RADCLIFFE

Daniel Radcliffe

"Harry Potter" beinahe vergiftet

Daniel Radcliffe hat aus Versehen Frostschutzmittel getrunken.

Das war knapp! "Harry Potter"-Darsteller Daniel Radcliffe hat unwissentlich mit Frostschutzmittel versetztes Wasser getrunken. Am kanadischen Set seines neuen Films "Horns" wurden aufgrund vorherrschender Kälte Anti-Frostmittel in die Wassertanks geschüttet. Davon wusste der Schauspieler nichts und trank das Leitungswasser in seinem Trailer. „Ich begriff nicht, wieso ich mich so schrecklich fühlte und so krank wurde“, erzählte er in der Talkshow von Conan O'Brien. Man hatte vergessen Warnschilder an den Wasserhähnen anzubringen.

Stylist klärte ihn auf
Es dauerte einige Wochen, bis Radcliffe begriff, warum er sich so schlecht fühlte: "Ein paar Wochen später wollte ich ein Glas Wasser im Stylisten-Trailer trinken und sie sagten nur 'Was machst du da? Das ist verrückt, das kannst du nicht trinken", erzählte er weiter. Der 25-Jährige kann von Glück sprechen, dass er nicht an einer Vergiftung starb: Frostschutzmittel kann die Organe schädigen und bei Einnahme zum Tod führen.

Diashow: