Julia Roberts

Deutet auf Selbstmord hin

Roberts-Schwester schrieb Abschiedsbrief

Drei Seiten lang beschimpft sie darin Julia - sie hätte sie dazu getrieben.

Die Todesursache von Julia Roberts' Halbschwester Nancy Motes ist noch immer nicht geklärt - es wird vermutet, dass sie an einer Überdosis Drogen starb. Ein Abschiedsbrief, der in ihrer Wohnung gefunden wurde, lässt jedoch darauf schließen, dass es sich nicht um einen Unfall, sondern um Selbstmord handeln könnte. In dem Brief macht sie unter anderem ihre berühmte Schwester dafür verantwortlich, dass sie keinen anderen Ausweg mehr sah.

Kein gutes Verhältnis zueinander
"Es hab allein drei Seiten mit Beschimpfungen und wie ihre Schwester sie dazu getrieben hat. Eine Seite, auf der sie ihrer Mutter sagt, wie sehr sie sie liebt und eine Seite mit einer Entschuldigung an ihren Verlobten", erzählte ein Insider der New York Daily News. Im Apartment der 37-Jährigen sei nicht nur Nancys letzte Zeilen, sondern auch rezeptpflichtige Medikamente entdeckt worden.

Obwohl blutsverwandt, hatte Julia Roberts nie ein gutes Verhältnis zu ihrer Schwester, die immer im Schatten des Hollywood-Stars stand und von ihr sogar wegen ihres leichten Übergewichts gemobbt wurde. Noch wenige Tage vor ihrem Tod beschimpfte Nancy die Schauspielerin via Twitter und rückt sie in ein schlechtes Licht. "Meine Schwester sagte, dass sie mit all ihren Freunden und Fans keine weitere Liebe mehr braucht. Nur damit ihr es alles wisst: 'America's Sweetheart' ist eine B****", schrieb die Roberts-Schwester am 19. Jänner.