international

Kate & Co.: Verkatert bei Queen-Feier?

Artikel teilen

Die jungen Royals wirkten beim Dankgottesdienst alles andere als fit.

Dass Prinz Harry gerne feiert, ist schon lange kein Geheimnis mehr. Doch auch sein Bruder William und dessen Frau Kate schienen beim gestrigen Dankgottesdienst anlässlich des 60. Thronjubiläums von Queen Elizabeth II ziemlich zerknirscht. Als sei ihnen eine Laus über die Leber gelaufen - oder als hätten sie am Vorabend zu tief ins Glas geschaut.

Verkatert?
75 Minuten lang wurde die Queen in der St. Paul's Cathedral im Zuge einer Messe geehrt, doch während die 86-Jährige neben den jungen Royals taufrisch wirkte, sahen Harry, Kate und William aus, als hätten sie eine ordentliche Portion Schlaf nötig.

Die Queen feiert: Gottesdienst & Kutschenfahrt FOTOS




























































































































































































































Noch am vergangenen Jubiläums-Wochenende strotzten sie vor Elan, doch nach einem viertätigen Feiermarathon schienen sie am Morgen der Messe an ihre (Party-)Grenzen gelangt zu sein. Harry und William fielen während des Gottesdienstes fast die Augen zu. Auch Kate konnte sich kaum gegen die Müdigkeit wehren, wirkte verquollen und hatte glasige Augen. Langer Rede kurzer Sinn: Die drei wirkten total verkatert!

Profis
Doch geübt in repräsentativen Anlässen, rissen sie sich bald wieder zusammen: Schon beim verlassen der Kirche hatten sie ihre Mimik wieder im Griff und lächelten für die Fotografen. Bestimmt war auch der plötzliche Sauerstoffkick einer schnellen Ausnüchterung zuträglich...

Herzogin Kate: So grazil bei Queen-Parade


























































OE24 Logo