Khloe Kardashian

International

Khloe Kardashian packt über Lamar aus

Artikel teilen

Dank an Ehemann und Enthüllungen über seine Drogensucht.

Der Zeitpunkt könnte kaum ungünstiger sein. Man muss Khloe Kardashian aber zugutehalten, dass die Veröffentlichung ihre (ersten) Biografie Strong Looks Better Naked lange vor der Drogen-Überdosis von Ehemann Lamar Odom geplant war. Bevor er fast sein Leben verloren hätte. Bevor klar war, dass er bleibende Schäden hat. Bevor sie ihre Scheidung abgesagt haben.

Enthüllungen
In dem Buch packt das Reality-Starlet über ihre Ehe mit dem ehemaligen Basketball-Star aus - und darüber, wie er in den Drogensumpf abrutschte. Sie erinnert sich an die Zeiten, in denen die Fassade zu bröckeln begann und die Paparazzi sie täglich fragen, was an den Scheidungsgerüchten dran ist und ob Lamar wirklich Drogen nimmt und sie betrogen hat. "Jeder Tag fühlte sich an wie ein Angriff", schreibt Khloe, "Es war auch erniedrigend; es ging so weit, dass ich soziale Ängste hatte, wenn ich das Haus verließ."

Selbsthilfe
Auch wenn einiges für Gesprächsstoff sorgen wird und sie das eine oder andere Geheimnis lüftet: Das Werk der 31-Jährigen erscheint am 3. November und versteht sich nicht als Abrechnung, sondern als Selbsthilfebuch, in dem die jüngere Schwester von Kim Kardashian schildert, wie sie ihr gebrochenes Herz geheilt und Gewicht verloren hat.

Dass Lamar ihr trotz allem viel bedeutet, zeigt nicht nur der zweite Ehe-Anlauf, sondern auch das Ende des Buches: Am Schluss dankt sie ihm für einige der besten Jahre ihres Lebens. "Bevor ich dich traf, fühlte ich mich unsichtbar und danach fühlte ich mich gesehen."

OE24 Logo