Lindsay Lohan zieht sich für Playboy aus

One Million Dollar-Babe

Lindsay Lohan zieht sich für Playboy aus

Für Nacktofto kassiert Skandalnudel die stolze Summe von einer Million Dollar.

Ausnahmsweise keine Negativ-Schagzeile über die erfolglose Schauspielerin. Nach Drogen-, Alkohol- und Gerichtsprozessskandalen kann Lindsay Lohan sich angeblich über einen Deal mit dem Erotikmagazin Playboy freuen. Für die nette Summe über eine Million Dollar zieht LiLo blank. Hugh Hefner habe ihr zunächst 750.000 Dollar (ca. 540.000 Euro) geboten – das war dem Party-Girl zu wenig. Lindsay verhandelte monatelang mit dem Magazin.

Kein Kommentar
Wie das US-Portal E! News berichtet, seien die Fotos für die Januarausgabe bestimmt. Laut tmz.com lande Lindsay auf dem Titel. Das Management der 25-jährigen dementiert den Deal zwar nicht, will aber auch nichts bestätigen. Auch der Playboy hüllt sich in Schweigen: "Wir kommentieren keine Gerüchte darüber, wer oder wer nicht für unser Magazin posiert."

Lohan kann das Geld jedenfalls gut brauchen: Im Sommer verärgte die Aktrice die zuständige Richterin, weil sie angab, keine Mittel für die angeordnete Psychotherapie zu haben.

Diashow: Lindsay Lohan in Handschellen abgeführt

Lindsay Lohan in Handschellen abgeführt

×